Als der Großvater die Großmutter nahm

´s wird besser gehn! ´s wird besser gehn!

S wird besser gehn s wird besser gehn Die Welt ist rund und muß sich drehn Das ist des Narren Sprüchelein Und bist du klug so stimmst du ein Seufzen und Klagen und Wüthen und Toben Mehret den Kummer erschweret das Leid Zage im Unglück nicht blicke nach Oben Immer ja wechselt die rollende Zeit […]

in: -

A – Der Affe gar possierlich ist

Der Affe gar possierlich ist zumal wenn er vom Apfel frißt Von diesem Spruch findet sich bereits 1755 im Neuen Leipziger Allerlei eine literarische Parodie: Der Affe gar possierlich ist / zumal wenn er sich selber liest in: Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) — Macht auf das Tor (1905) 1885 ..Mp3, CDs und […]


A B C D (Liebes-ABC)

A, B, C, D, Wenn ich dich seh Dich, meine süße Lust Klopft die empörte Brust Wird mir so wohl und weh Wenn ich dich seh E, F, G, H Wärst du doch da Drückte mein treuer Arm Holde, dich liebewarm Schätzchen, ach wärst du da Wärst du mir nah J, K und L Äuglein […]


Abend wird es wieder

Abend wird es wieder, Über Wald und Feld Säuselt Frieden nieder Und es ruht die Welt. Nur der Bach ergießet Sich am Felsen dort, Und er braust und fließet Immer, immer fort. Und kein Abend bringet Frieden ihm und Ruh, Keine Glocke klinget Ihm ein Rastlied zu. So in deinem Streben Bist, mein Herz, auch […]


Ach Andreas heiliger Schutzpatron

Ach Andreas heil´ger Schutzpatron schenke mir doch einen Mann sieh herab auf meinen Spott und Hohn sieh mein hohes Alter an krieg ich einen oder keinen? Einen! Andreas. lieber Schutzpatron Gib mir mal einen Mann Räche doch nur meinen Hohn sieh mein liebes Alter an Soll ich allen Trost verscharren? Harren! Harren? Ei du scherzt […]


Ach aus dieses Tales Gründen (Sehnsucht)

Ach, aus dieses Tales Gründen, Die der kalte Nebel drückt Könnt ich doch den Ausgang finden Ach, wie fühlt ich mich beglückt Dort erblick ich schöne Hügel Ewig jung und ewig grün Hätt ich schwingen, hätt ich Flügel Nach den Hügeln zög ich hin Harmonien hör ich klingen Töne süßer Himmelsruh Und die leichten Winde […]


Ach Gott sprach Hans (Der gelehrige Bauer)

Ach Gott sprach Hans, ein Bauerssohnzu einem lustigen Patronach Gott mir kräuselt´s in den Haarenich soll, ich soll —nun was denn, sprichach Gott ich soll Franzosen fahrenund diese Herrn verstehn nicht michund ich versteh nicht ihre Sprache Das ist wohl eine rechte Plageversetzt der andre, folg nur mir:Wenn einer der Franzosen diretwas befiehlt, horch auf: […]

in: -

Ach ich liebte war so glücklich

Ach, ich liebte,War so glücklich,Kannte nicht der Liebe Schmerz!Schwur ihm TreueDem GeliebtenGab dahin mein ganzes Herz Doch wie bald schwand meine FreudeTrennung war mein banges LosUnd nun schwimmt mein Aug in TränenKummer ruht in meinem Schoß Text: Bretzner – Aus der Oper “Die Entführung aus dem Serail” oder “Belmont und Constanze” , 1781Musik: Wurde schon […]

in: -

Ach was ist die Liebe für ein süßes Ding

Ach, was ist die LiebeFür ein süßes Ding!Sorgenlos, wie Kinder,Führt sie uns durchs Leben.Unser ganzes LebenFlieht mit ihr geschwinder,Als uns ohne LiebeSonst ein Tag verging!Ach, was ist die LiebeFür ein süßes Ding Ach, was ist die LiebeFür ein süßes Ding!Mut gibt sie zur Arbeit,Hilft sie uns verrichten.Eine BlumenketteWerden unsre Pflichten,Und am Thron der LiebeHängt der […]

in: -

Ach wenn du wärst mein eigen

Ach wenn du wärst mein eigenWie lieb solltst du mir sein!Wie wollt´ ich tief im HerzenNur hegen dich allein!Und alle Wonn´ und alles GlückMir schöpfen nur aus deinem Blick! Ach wenn du wärst mein eigenWie wär die Welt dann schön!Es bliebe Nichts zu wünschenAls stets dich anzusehn.und ganz versunken in mein Glückerhielt die Welt nicht […]

in: -