Liederlexikon: Pohlenz

| 1970

mp3 anhören CD buch

Christian August Pohlenz, geboren am 3. Juli 1790 in Saalgast , Niederlausitz und gestorben am 9. März 1843 in Leipzig, was Komponist, Dirigent and Gewandhaus Kapellmeister von 1810 to 1827.



"Pohlenz" im Archiv:

Auf Matrosen die Anker gelichtet

Auf, Matrosen, die Anker gelichtet Segel gespannt und Kompaß gerichtet Liebchen ade! Scheiden tut weh Morgen geht´s in die wogende See Noch einen Kuß noch von rosiger Lippe und ich fürchte nicht Sturm noch Klippe Günstig sind Wetter und Wind und das Schifflein segelt geschwind Ohne zu scheitern und ohne zu stranden fliegen wir weit nach entlegenen Landen Rum und Wein tauschen

Bin der kleine Tambour Veit (Der kleine Tambour)

Bin bin der kleine Tambour Veit Meine Trommel kann ich rühren Und die Grenadiere führen Zur Parade wie zum Streit Ruhet Ihr in weichem Flaume ist die Stadt noch stumm und leer schlag ich schon in stillem Raume die Reveille rund umher Dirum diridum drum drum Liebchen denket mein im Traume dirum diridum drum drum ich weiß gar wohl, warum Bin

A B C D wenn ich dich seh (Liebes-ABC)

A, B, C, D, Wenn ich dich seh Dich, meine süße Lust Klopft die empörte Brust Wird mir so wohl und weh Wenn ich dich seh E, F, G, H Wärst du doch da Drückte mein treuer Arm Holde, dich liebewarm Schätzchen, ach wärst du da Wärst du mir nah J, K und L Äuglein so hell Glänzten in Liebespracht

Mehr zu "Pohlenz"