Treu und herzinniglich Robin Adair

Treu und herzinniglich, Robin Adair, tausendmal grüss´ ich dich, Robin Adair! Hab´ ich doch manche Nacht schlummerlos hingebracht, immer an dich gedacht, Robin Adair! Dort an dem Klippenhang, Robin Adair, rief ich oft still und bang: Robin Adair! Fort von dem wilden Meer falsch ist es, liebeleer, macht nur das Herze schwer, Robin Adair! Mancher wohl warb um mich, Robin

Weiterlesen

Lustiger Matrosensang! holdio!

Lustiger Matrosensang! holdio! Töne laut das Meer entlang! holdio! Bald im Süden, bald im Nord sing´ ich hier und singe dort werf die Grillen über Bord holdio, holdio, holdio! In des Schiffleins nassen Bauch, holdio blas ich meines Pfeifchens Rauch, holdio! Fischlein springt im Sonnenschein Seehund schwimmt uns hinterdrein und die wilden Möwen schrein holdio, holdio, holdio! Hat der Sturm den

Weiterlesen

Hört die Lerche sie singt

Hört die Lerche, sie singt hoch in den bläulichen Lüften über den grünenden Triften tönet ihr Lied. Wie erklingt ihre melodische Brust uns zur Freude und Lust Seht die Lerche, sie steigt Hoch in den himmlischen Räumen ruft sie den schlummernden Keinem “Grünet, der Winter entfleucht!” Und aus dem fruchtbaren Schoß sprossen Halme und Moos Seht die Lerche, sie schwingt

Weiterlesen

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn und wandelte still durch Dickicht und Dorn

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn tara, tara, tara! und wandelte still durch Dickicht und Dorn tara, tara, tara! Er schoss nicht Hasen, noch Hühner, noch Reh, denn, ach, im Herzen war´s ihm gar weh tara, tara, tara! – seitdem er das Mägdlein sah Des Jägers verlockender Hörnerklang tara, tara, tara! ihr tief hinein in die Seele drang tara,

Weiterlesen