Treu und herzinniglich Robin Adair

Liebeslieder | 2006

CD buch


Treu und herzinniglich, Robin Adair,
tausendmal grüss´ ich dich, Robin Adair!
Hab´ ich doch manche Nacht
schlummerlos hingebracht,
immer an dich gedacht, Robin Adair!

Dort an dem Klippenhang, Robin Adair,
rief ich oft still und bang: Robin Adair!
Fort von dem wilden Meer
falsch ist es, liebeleer,
macht nur das Herze schwer, Robin Adair!


Mancher wohl warb um mich, Robin Adair!
Treu aber liebt‘ ich dich, Robin Adair!
Mögen sie andre frei’n
will ja nur dir allein
Leben und Liebe weih’n, Robin Adair!

Text : Lady Caroline Keppel ,  um 1755 , deutscher Text: Wilhelm Gerhard , 1826
Musik: aus Irland „Aileen Aroon“ –  um 1702 , auch Melodie von Ludwig Erk (1807-1883)


in: – Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Allgemeines Deutsches Kommersbuch von 1914 wird der Text Robert Burns zugeschrieben und die Melodie als Schottisch bezeichnet – auch in — Deutsches Lautenlied (1914) —

CD buch





Medien: ,

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.