Die Lieder zu: Bauernkriege (1)

Seite 1 von 2

Lieder aus den Bauernkriegen. Durch mehrere Jahrhunderte kämpften die Bauern für ihre Rechte und ein menschenwürdiges Leben – nicht nur im großen Bauernkrieg. Ihre Lieder erzählen davon

Die Lumpenbauern wollen uns nichts mehr ins Kloster nein bringen

Die Lumpenbauern wollen uns nichts mehr ins Kloster nein bringen da wollen wir ihnen aber auch kein Vesper mehr singen da haben sie sich denn einst bedacht und haben uns drei Heringe gebracht Drei Heringe kling klang gloribus und was ich euch singen und sagen muss Orationibus Die Lumpenbauern wollen uns nichts mehr ins Kloster neinbringen Da wollen wir ihnen

Geistliche Lieder | Politische Lieder | Trinklieder | 1926


Weil dann die Stund vorhanden ist

Weil dann die Stund vorhanden ist in der wir müssen streiten für dein Wort, o Herr Jesu Christ so steh uns bei zur Seiten! Wir suchen dein, nicht unser Ehr: Dein Wort, Herr, sonst nichts anders mehr ist unsers Herzen Wonne. Unser Haus und Hof, Weib und Kind haben wir jetzt verlassen suchen, bis unser Seel Ruh findt darauf wir

Bauernlieder | Freiheitslieder | 1626


Wollt ihr nun hören eine neue Geschicht

Wollt ihr nun hören eine neue Geschicht Wie es die von Mühlhausen haben angericht´t? Sie haben hinterlistig gehandelt an einem kranken Weibe Ist ihnen immer Schande! Katharina Krauter ist ihr Nam‘ Die nie wider Ehre hat getan Das darf niemand anders sagen Das tut den Bösewichtern weh — Sie werden mir’s nicht verzeihen Die von Mühlhausen sind Biederleut Sie würgen

Gefangenenlieder | 1525


Meistgelesen in: Bauernkriege