Artillerie

Die Artillerie rückt vor die Infanterie gibt Salven ab (1913)

In Gesellenfreud (1913) wird mit Noten eine Art Refrain angeführt, der nach jeder Strophe von  “Ich hatt einen Kameraden ” gesungen wird, und eventuell aus dem deutsch-französischen Krieg 1870/1871 stammt: Die Artillerie rückt vor die Infanterie gibt Salven ab das ganze Jägerkorps rückt aus mit Sack und Pack Kavallerie muß attackieren die Franzosen müssen retirieren die Franzosen müssen sehen daß

Soldatenlieder | 1871


Es hat die deutsche Artillerie der alte Fritz erschaffen

Es hat die deutsche Artillerie Der alte Fritz erschaffen. Seit diesem Tage nennt man sie Die Krone aller Waffen Denn schon im siebenjähr´gen Krieg erfocht der König manchen Sieg mit seinen Artilleristen Das Pulver das ein Mönch erfand aus Schwefel, Salz und Kohle. Ist wie der ganzen Welt bekannt, dem Teufel abgestohlen. Der kluge Mönch hieß Berthold Schwarz drum ist

Soldatenlieder | 1883


Nun wohlan ihr schwarze Kragen (Festlied der Artillerie Ruhrgebiet)

Nun wohlan ihr schwarze Kragen aus dem teueren Vaterland Drückt dem Freund nach Jahr und Tagen wieder warm die Bruderhand Hat euch gleich der Lauf der Jahre Schnee auf euer Haupt gestreut Heut vergeßt die weißen Haare Jung schlägt euer Herz noch heut Lasset uns das Band erneuern das seit Jahren uns umschlingt Lieder der Kameradschaft weihen das sie jedes

Soldatenlieder | 1893


Ei Ei Was seh ich blitzen (Artillerie)

Ei ei, was seh ich Blitzen Ei ei, was mag das sein Das sind die Artilleristen sie ziehen übern Rhein Tralalla…. Der Hauptmann an der Spitze er reit´t sein mut´ges Pferd und jeder Artilleriste der zieht sein blankes Schwert Wir ziehn durch Busch und Hecken durch Schilf und auch durch Rohr und wo wir uns verstecken da schießen wir hervor Wir

Soldatenlieder | 1893


Artillerie mit schwarzen Kragen

Artillerie mit schwarzen Kragen Fels in Schlachten, kühn im Wagen Schöner stehst du jetzo da Horch der Donner der Geschütze mit dem grellen Pulverblitze übertönet das Hurra Ha! wie zischen die Granaten durch die Luft, in dicken Schwaden sinkt dahin der Feinde Schar. Jeder Schuß ein saft’ger Treffer Schrapnels nebenbei als Pfeffer Das macht bald die Sache klar Schwarzes Antlitz,

Soldatenlieder | 1893


Unser Lied erhebe Artillerie sie lebe

Unser Lied erhebe Artillerie sie lebe Brüder stimmet alle freudig an Wer den schwarzen Kragen kann mit Ehre tragen ist fürwahr ein achtungswerter Mann Alle andern Truppen gleichen nur den Puppen denn was sind sie gegen Artillerie Drum den schwarzen Kragen stets mit Stolz getragen das geziemt fürwahr der Artillerie Mit dem schwarzen Kragen kann man alles wagen jedes holde

Soldatenlieder | 1900


Ich stand auf hohem Berge (Artillerie 1926)

Ich stand auf hohem Berge schaut herab ins tiefe Tal ob nicht einer von den reitenden Artilleristen da wär Frau Wirtin, Frau Wirtin was schenken sie ein für den reitenden Artilleristen ein gutes Glas Wein Ach Tochter, liebe Tochter was hast du gemacht daß du dich an einen reitenden Artilleristen hast gebracht Ach Mutter liebe Mutter das ist so meine

Soldatenlieder | 1914


Wir ziehen so fröhlich mit Sang und Klang (Artillerie)

Wir ziehen so fröhlich mit Sang und Klang hinaus bestellt ist ja immer das Artilleristenhaus es schreckt uns nicht des Feindes Übermacht wir führen ja den Donner der heißen Schlacht Und ob sich der Feind mit Wall auch rings umhegt die Bombe Verderben und Tod zu ihnen trägt Kartätschen mäh´n in ihren dichten Reih´n zu Kugeln mischen sich Granaten ein

Soldatenlieder | 1915


Was gibt es Schöneres auf der Welt

Was gibt es Schöneres auf der Welt als deutsche Artillerie sie jedermann gleich gut gefällt die beste Trupp´ ist sie Wo´s ging zum Kampfe immer los flugs war sie bei der Hand Fest stand sie da, kämpft so famos für unser Vaterland Ob sie dem Vortrupp angehört dem ersten Treffen dient stets wacker hat sie mitmarschiert und prompt den Feind

Soldatenlieder | 1893


Was gibt es Schöneres wohl auf Erden

Was gibt es Schönres wohl auf Erden als preußischer (deutscher) Artillerist zu sein Ob wir auf mut´gen flinken Pferden hinstürmen ins Gefecht hinein Ob auf Bastion und Wällen auch wir füll´n der Mörser Riesenbauch stets mutig ist die Artillerie im Frieden wie im Streit die schwarzen Kragen zagen nie in alle, alle , alle Ewigkeit Und auch von fröhlichen Gelagen

Soldatenlieder | 1893


Meistgelesen in: Artillerie