Bremer Stadtmusikanten

Strömt herbei ihr schwarzen Brüder (Artilleristen)

Strömt herbei ihr schwarzen Brüder
scharet euch hier allzumal
laß erschallen unsere Lieder
weithin zieht ihr Wiederhall
Gleich wie des Geschützes Dröhnen
gleich wie der Haubitze Knall
nichts soll unsere Freude stören
auf dem ganzen Erdenball

Als vor vielen schönen Jahren
uns das Los zusammenband
als wir nochin Jünglings Haaren
fröhlich zogen durch das Land
Rund um das Geschütz uns schmiegten
träumend von der Minne Sold
Abends im Quartier uns wiegten
in des Mädchens Armen hold

O wie schlug das Herz voll Wonne
in der jugendlichen Brust
und wie golden schien die Sonne
lachte uns der Liebe Lust
Ach dahin sind sie geschwunden
Kameraden jung und alt
Langsam kommen jetzt die Stunden
wi es heußet „Batterie halt!“

Habt jetzt lang genug chargieret
mit des Pulvers ernst Geschoß
habt genug jetzt exerzieret
am Geschütz, am edlen Roß
„Abgelegt!“ heißt jetzt die Kunde
macht vom Pulverdampf euch rein
Jetzt Parademarsch in Runde
zu des Himmelspforten ein

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Neues Liederbuch für Artilleristen (1893)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1893)
Schlagwort: | |


CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.



IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.