Die Lieder zu: Fritz (1)

Seite 1 von 4

Fritz Favoriten:

Fritz Franz Friederich
Nunni buteli Fritzli schlaf
Fritz erwartete mit Frostgewinsel (Mit dem kalten Schlittschuh)
Fritze holt seine Frau von der Bahnhofsstraße
Fritze mit der Mütze
Fritz Stiewelitz
Fritz Fratz Friedrich nimm den Kamm
Fritz bleib hier
Fritz Fratz Friederich
Fritze Weber hat´n Keber

Alimente

Lehrer: „Fritz, wieviel Elemente gibt es?” Fritz: „25, Herr Lehrer.” Lehrer: „Du bist wohl nicht recht gescheit, wie kommst du denn auf 25?” Fritz; „Nun, meine große Schwester bekommt doch jeden Monat 25 Mark Elemente geschickt.” Unter Scherzfragen – in Lacht Euch Laune (1925)

Fritzchenwitze | 1928


Dudelsack

Der vierjährige Fritz hat auf dem Hofe einem Dudelsackbläser zugesehen, kommt nach oben und sieht, wie sein jüngeres Brüderchen gestillt wird. Da tritt er vor seinen Vater, guckt ihn mit seinen großen Augen an und fragt: »Vati, bläst das Brüderchen auch Dudelsack?” in Hilfe mein Zwerchfell (1928)

Witzesammlung | 2011


Einen fliegen lassen

Schule. Der Lehrer behandelt die Subtraktion. Und dann geht er zu Beispielen über: “Fritz, nimm an, Du hast in jeder Hand einen Vogel, Du läßt einen fliegen, —wieviel Vögel bleiben Dir dann noch?” Fritz: “Immer noch zwei!” „Nun, wie kommst Du darauf?” fragt der Lehrer. “,Na, Herr Lehrer, was schert´s die Vögel, wenn ich einen fliegen Iasse”, antwortet der Junge. in

Witzesammlung | 2011


Eins zwei drei in der Bäckerei

Eins zwei drei in der Bäckerei hat der Fiffi hingeschissen hat vergessen wegzuwischen Kommt der Onkel Fritz meint das wäre Lakritz steckt es in die Pfeife Ii – das schmeckt nach Scheiße DVA K XIV 156 — Baader II (1979)

Kinderreime | 1979


Es hat die deutsche Artillerie der alte Fritz erschaffen

Es hat die deutsche Artillerie Der alte Fritz erschaffen. Seit diesem Tage nennt man sie Die Krone aller Waffen Denn schon im siebenjähr´gen Krieg erfocht der König manchen Sieg mit seinen Artilleristen Das Pulver das ein Mönch erfand aus Schwefel, Salz und Kohle. Ist wie der ganzen Welt bekannt, dem Teufel abgestohlen. Der kluge Mönch hieß Berthold Schwarz drum ist

Soldatenlieder | 1883


Fischers Fritz fängt frische Fische

Fischers Fritz fängt frische Fische frische Fische fängt Fischer Fritz bei Lewalter , mündlich aus Kassel um 1911, Nr. 452 auch in: Macht auf das Tor (1905)

Kinderreime | 1900


Fritz bleib hier

Fritz bleib hier ohne Überzieh´r bei Lewalter , mündlich aus Kassel um 1911, Nr. 412

Kinderreime | 1911


Fritz erwartete mit Frostgewinsel (Mit dem kalten Schlittschuh)

Fritz erwartete mit Frostgewinsel Seine Elsa auf der Rousseauinsel — Trappelt auf und nieder an dem Strand — Mit dem kalten Schlittschuh in der Hand Doch die Elsa, sie war ein schlechtes Weibsen Sie tat indes mit einem andern kneipsen Während Fritz am andern Ufer stand — mit dem kalten Schlittschuh in der Hand Und er sprach: Was soll mir

Liebeskummer | Winterlieder | 1920


Fritz Franz Friederich

Fritz Franz Friederich worüm büst du so niederig? Min Mudder hett mi keen Käsbrot gäbn dorüm bün ick so niederig bläbn Text und Musik: Verfasser unbekannt – MVA Nr. 83 , Vorsängerin Minna Oepke (geboren 1916) in Langenbrütz , 1935 , Aufzeichner H. Erdmann. “Die Vorsängerin ist die Tochter westfälischer Eltern , die 1924 in Mecklenburgs erstem Siedlungsdorf (nach dem

Kinderlieder | Kinderreime | 1935


Fritz Fratz Friederich

Fritz Fratz Friederich warum bist du so liederlich ik bün ja garni liederlich ik heet bloß Fritz Fratz Friederich in: Macht auf das Tor (1905)

Kinderreime | 1905


Meistgelesen in: Fritz