Die Lieder zu: Robert Blum (1)

Seite 1 von 2

Robert Blum Lieder – Lieder auf Robert Blum

Robert Blum Favoriten:

Das Lied vom treuen Robert Blum 1849
Des Morgens in der vierten Stunde (Robert Blum-Lied)
Nah bei Wien im deutschen Lande (Robert Blum)
Es tönt der Trommel dumpfer Ton (Robert Blum)
Habt ihr gehört von jener Mordgeschichte (1957)
Kennt ihr diese Mordgeschichte (1927)
Habt ihr gehört von dieser Mordgeschichte
Ja frühmorgens zwischen vier und fünfen (1923)
Es saßen sechs Studenten zu Frankfurt an dem Main (1922)
Des Morgens in der vierten Stunde (1910)

Des Morgens in der vierten Stunde (1910)

Des Morgens in der vierten Stunde Da öffnet sich das Brückenburger Tor Und die Hand am Rücken festgebunden Tritt Robert Blum mit stolzem Schritt hervor Ja, Robert Blum, er rasselt mit den Ketten kein deutscher Mann, der ihm zur Seite steht! Und des Henkers Knecht wohl in der Mitten er lieset ihm sein Todesurteil vor Er aber sprach: „Ich bin

Allgemein | 1910


Des Morgens in der vierten Stunde (Robert Blum-Lied)

Des Morgens in der vierten Stunde Da öffnet sich das Brandenburger Tor. Die Hand am Rücken festgebunden Tritt Robert Blum mit stolzem Schritt hervor. Die Ketten rasseln an den Händen, Kein deutscher Mann, der ihm zur Seite stand; Der Henkersknecht nur in der Mitte Er kündet ihm sein Todesurteil an. Er sprach: „Ich bin bereit zu sterben, Gern opfre ich

Freiheitslieder | 1849


Des Morgens um die sechste Stunde

Des Morgens um die sechste Stunde öffnet sich Brigettes Mauertor Die Händ´ am Rücken festgebunden Schritt Robert Blum mit stolzem Schritt hervor Robert Blum, er rasselt in den Ketten Kein deutscher Mann ihm mehr zur Seite steht Der Henkersknecht wohl in der Mitten Er lieset ihm sein Todesurteil vor „Ich bin“, sprach er, „bereit zum Sterben Ich bitte jetzt nicht

Freiheitslieder | 1900


Es saßen sechs Studenten zu Frankfurt an dem Main (1922)

Es saßen sechs Studenten zu Frankfurt an dem Main Schon seit vielen Wochen fest geschlossen ein Weil sie gestritten hatten für ein freies Recht Es saßen sechs Studenten der freien Republik Eines Montagmorgens entstand ein großer Sturm Da waren sie entflohen aus dem hohen Turm Und der Kerkermeister sprach sich täglich aus Wär ich der Bürgermeister ich ließe keinen raus

Freiheitslieder | 1922


Es tönt der Trommel dumpfer Ton (Robert Blum)

Es tönt der Trommel dumpfer Ton ein Pattaljon rückt vor ein Priester schreitet neben her in der Mitte steht ein Mann Der Mann geht fest im Schritt einher er geht zum letzten mal Er denkt ans deutsche Vaterland für den Schmacht und Qual Ein Ruf erschallt, sie machen Halt Drei Jäger gehen vor 10 Schritte zählen schnell sie ab und

Freiheitslieder | 1848


Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau

Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau ein Wagen kommt gefahren nach der Brigittenau Umringt von Kürassieren fährt dort ein Mann voll Ruhm den will man füsilieren den deutschen Robert Blum Von Frankfurt ist er kommen der Linken bester Mann und hat zu Wien in Waffen gegen Windischgrätz gestahn Hat auf Kroaten schossen auf alles Sklaventum hat Schweiß und

Gefangenenlieder | 1848


Habt ihr gehört von dieser Mordgeschichte

Habt ihr gehört von dieser Mordgeschichte die sich zugetragen hat in Wien Robert Blum, der edle Freiheitskämpfer mit Hab und Gut soll er zu Grunde gehn Des Morgens um die dritte Stunde tritt der Henkersknecht zu ihm herein Flüstert ihm bei hellem Mondenscheine sein Todesurteil leis ins Ohr hinein Was nützt mir viel an meinem Leben Was nützt mir viel

Allgemein | 1926


Habt ihr gehört von jener Mordgeschichte (1957)

Habt ihr gehört von jener Mordgeschichte Die sich zugetragen in Berlin? Robert Blum, der edle Freiheitskämpfer Mit Weib und Kind mußt´ er zugrunde gehn Des Morgens um die vierte Stunde Eröffnet sich das Brandenburger Tor. Die Hände auf dem Bücken festgebunden Tritt Robert Blum mit festem Schritt hervor „Meine Herren, ich bin bereit zu sterben Mein Leben geb ich gern

Arbeiterlieder | 1957


Ja frühmorgens zwischen vier und fünfen (1923)

Ja, frühmorgens zwischen vier und fünfen Da öffnet sich das Brandenburger Tor Die Händ´ am Rücken festgebunden Tritt Robert Blum mit festem Schritt hervor Die schweren Ketten rasseln an seinen Händen Sein treuer Freund, der ihm zur Seite steht Der Henkersknecht steht in der Mitte Er liest ihm jetzt sein Todesurteil vor „Ja, meine Herrn, ich bin bereit zu sterben

Freiheitslieder | 1923


Kennt ihr diese Mordgeschichte (1927)

Kennt ihr diese Mordgeschichte die sich zugetragen hat in Wien (Berlin)? Robert Blum, der edle Freiheitskämpfer mit Hab und Gut mußt er zu Grunde gehn Des Morgens um die dritte Stunde Trat ein Henkersknecht zu ihm herein und er flüstert ihm beim Mondenscheine sein Todesurteil in das Ohr hinein Des Morgens um die sechste Stunde öffnet sich das Brandenburger Tor

Allgemein | 1927


Meistgelesen in: Robert Blum