Die Lieder zu: Kittel (1)

Seite 1 von 3

Kittel Favoriten:

Wenn schwarze Kittel scharenweis
Ich hatt einmal ein Kittelchen
Wollte mir den Kittel flicken (Die Lerche)
Ei haben wir nicht einen Kittel
Ich weiß mir einen Kittel (der wunderliche Kittel)
Schäfele hat ein Kittele an
Es hütet ein Herr sechs graue Roß (Das nasse Grabhemd)
Es wollt ein Herr ausreiten (vor 1856)
Tillititti Tillatatta
Umschlungen hält uns ein heiliges Band

Das deutsche Land hat wie bekannt (Landwehrlied)

Das deutsche Land hat wie bekannt ein stattlich schönes Heer mit buntem Waffenrock geputzt mit Pickelhauben zugestutzt so gehn sie stramm einher Doch gibt´s zugleich im deutschen Reich ein ander seltsam Heer Da geht ein jeder nach Geschmack in Kittel, Rock und Jack und Frack wie´s just sich fügt, daher Sie treiben fern von der Kasern sich nun im ganzen

Soldatenlieder | 1910


Den Frack trägt jeder Scharlatan (Das Lied von der Bluse)

Den Frack trägt jeder Scharlatan der Stutzer seinen Kittel den grünen Rock der Jägersmann des Staates Rock der Büttel Schwarz, schwarz erscheint die Geistlichkeit vom Kopfe bis zum Fuße das stolzeste, das schönste Kleid das bleibt doch meine Bluse Von meiner Arbeit Schweiß getränkt versteht sie meine Klagen und was mein Herz im Stillen denkt darf ich ihr alles sagen

Arbeiterlieder | 1896


Ei haben wir nicht einen Kittel

Ei haben wir nicht ein n Kittel geht vornen nicht zusammen Da sind wir zu einer Henn gegangen Ach liebe Henn gib auch was her auf dass der Kittel fertig werd Da sprach die Henn, das soll geschehn ich will dir meinen Zehen geben Ei so haben wir einen Zehn, Hühnerzehn freu dich Kittel es wird schon gehn Ei haben

Kinderlieder | 1810


Enen Berg´schen Fuhrmann

Enen Berg´schen Fuhrmann de mot en Wagen han ene Pitsch von Leder vier breede Räder enen Keel von Lappen vier starke Rappen domet fährt he den Berg hinan Jö, jö, jö! o hü Keel = Kittel in: Macht auf das Tor (1905)

Fuhrleute | Kinderreime | 1905


Es freit ein edler Reicher

Es freit ein edler Reicher Er freit sich seines Gleichen Er freit drei Wochen und sieben Jahr Bis daß die junge Braut feine war Die Braut ging in den Garten Sie wollte sich Blümlein pflücken Da sah sie in den Wolken stehn Daß sie im Rhein sollt untergehn Die Braut ging zu der Mutter Sie bat ihre liebe Mutter Ach

Balladen | Zwangsheirat | 1842


Es freit einmal ein Wassermann

Es freit einmal ein Wassermann der wollte Königs Tochter han Er freit wol länger als sieben Jahr bis daß die junge Braut seine war Sie ging wol in den Garten und wollt der Blümlein warten Da sah sie in den Wolken stehn daß sie im Rhein sollt untergehn Sie ging wol in die Kammer beweint sich ihren Jammer Ach Tochter

Balladen | 1856


Es hütet ein Herr sechs graue Roß (Das nasse Grabhemd)

Es hütet ein Herr sechs graue Roß auf einem wüsten Kirchhof Er hütet den Kirchhof um und um bis er kam zu seins Vorwirths Grab Wer hütet mein Grab wer knetet mein Grab wer hütet mir all meine Gräslein ab Wer schläft auch bei meim jungen Weib wer schwächt ihr denn den stolzen Leib Wer zieht mir denn meine Waislein

Balladen | 2012


Es wollt ein Herr ausreiten (vor 1856)

Es wollt ein Herr ausreiten er ritt wohl in die Weite Er ritt wohl übern geweihten Kirchhof da schrieen ihm die Toten nach Reit sachte o lieber Herre mein du reitest mir über mein Gräbelein ´S ist heutigen Tags ein Jahr gewest und daß du mich erschlagen hast Hab ich dich gleich erschlagen die Sünde muß ich tragen Ich hab mir

Liebeskummer | Lieder über uneheliche Kinder | 2012


Hat mich Gott verdammt auf Erden (Lumpensammler)

Hat mich Gott verdammt auf Erden Just ein Lumpenkerl zu werden Darum ruf ich ungescheut Lumpen, Lumpen! weit und breit Lumpen, Lumpen! bringt mir Lumpen! Ungewaschen, ungekrumpen Königskleider, goldgestickt Bettlerkittel, buntgeflickt Ordensbänder, Bischofsmützen Bunte Lappen, blanke Litzen Alles muß in meinen Sack Alles muß ins Lumpenpack Tuch von zahm und wilden Böcken Schwarz´ und weißen Pfaffenröcken Jüngst von Weihrauch noch

Freiheitslieder | 1878


Ich hatt einmal ein Kittelchen

Ich hatt einmal ein Kittelchen Ging vorne nicht zusamm´ Ging hinten nicht zusamm´ Da bin ich zu einem Bären gegangn: “O lieber Bär, gib auch was her auf das mein Kittelchen fertig wär!“ Da sprach der Bär: „Das soll geschehn Ich will dir meine Tatzen gebn!“ Also hatt ich Bärentatzen Kannst mir wohl die Pumpel kratzen Hühnerzeh´n, Hühnerzeh´n Freue dich,

Erotische Lieder | Scherzlieder | 1910


Meistgelesen in: Kittel