Die Lieder zu: Blücher

..

Auf, mein Deutschland, schirm dein Haus
Stelle deine Wachen aus!
Keine Zeit ist zu verlieren
Schlägt der Erbfeind an das Schwert.
Laß marschieren, laß marschieren

Deutschlandlieder | Kriegspropaganda | 1859


Der Bonapart, der Bonapart
wollt‘ es noch einmal wagen –
Bonapart ging auf den Blücher los.

Graf Bülow und Lord Wellington
die rückten aneinander
Bülow stellte […]

Soldatenlieder | 1815


Das Leben für die Brüder, für das Vaterland, für Kaiser und Reich, für den Sieg zu geben, damit die Lebenden Frieden und die Toten Ruhe […]

Allgemein | 1913


Es ist nichts lust´ger auf der Welt
und nichts ist so geschwind,
als wir Husaren in dem Feld
und vor dem Feinde sind

Wir schwärmen wie […]

Soldatenlieder | 1843


Es liegt ein Dörflein mitten im Walde
übersät vom Sonnenschein
Und am letzten Hause der Halde
Sitzt ein steinalt Mütterlein
Sie lässt den Faden gleiten,

Soldatenlieder | Trauerlieder | 1915


Frühmorgens, wenn die Hähne kräh´n
eh noch der Wachtel Ruf erschallt,
eh´ wärmer als die Lüfte weh´n
vom Jagdhornsruf das Echo hallt.
dann gehet auch […]

Geistliche Lieder | Morgenlieder | 1836


Graf von Stein der liebt sehr den Wein
er hatte großen Durst
doch niemand schenkt´ ihm ein
Da sprach Marschall Blücher zu dem Grafen Stein
„Herr Graf ich führ […]

Soldatenlieder | 2009


Heil Viktoria Heil Viktoria
welch ein Klang aus Niederland
Über Berg und Tag geklungen
tausendstimmig nachgesungen
tönet er die Welt entlang

Alter Blücher! Alter Blücher!
Jüngling […]

Soldatenlieder | 1815


Hinaus in die stürmende schäumende See
lebt wohl nun, ihr Städte, ihr Dörfe, ade
Ade lieb Vaterland
lasse uns fahren
Wir wollen hinaus in die […]

Kriegspropaganda | 1915


Holde Nacht dein dunkler Schleier decket
mein Gesicht vielleicht zum letzten Mal
morgen lieg ich schon dahingestrecket
ausgelöscht aus der lebend´gen Zahl

Morgen ziehn wir für […]

Soldatenlieder | 1813



Meistgelesen in: Blücher