Die Lieder zu: Bismarck (1)

Seite 1 von 2

Bismarck Favoriten:

Wilhelm, Napoleon, Bismarck und der Papst
Bismarck erwach
Du warst für uns (Bismarck)
Bismarck steig auf aus dem Grab
Leute hört die große Mordgeschichte (Das Lied vom großen Otto Bismarck)
Nun steige der Begeistrung Flamme (Bismarck – Lied)
Horch Sturmesflügel rauschen (Bismarck)
Der Gott der Bismarck werden ließ
O Deutschland hoch in Ehren (1871, Bismarck)
Im Deutschen Viertel in New York 1959

Bismarck erwach

Bismarck erwach Steige heraus aus dem Gruftgemach sprenge, du Einz´ger des Grabes Tür brich mit Sturmesgewalt herfür Siehe dein Volk in tiefster Not Arm, im Fron, umringt von Tod Bismarck erwach Bismarck erwach Feuer im Hause, Feuer im Dach Deutsche Ehre am Boden liegt Welt und Hölle haben gesiegt Satan und Gift und Verderben speit Deutscher Zorn zum Himmel schreit

Kriegspropaganda | 1918


Bismarck steig auf aus dem Grab

Bismarck, steig auf aus dem Grab Schreite die Reihen hinab Dunkel des Wetters Wolke lastet über dem Volke Wollen der Erde gleich wieder machen das Reich Nicht der Sarg aus Stein soll dir Ruhstatt sein Dachten, du Held, in Frieden Grabesruh war dir beschieden Doch weckt Krieg und Not auf dich aus dem Tod Seht, aus dunkler Nacht naht der

Soldatenlieder | 1914


Dem Napoleon dem fiel es ein

Dem Napoleon dem fiel es ein er wollte siegestrunken nach dem Rhein es gab sich der kühnen Hoffnung hin einmal zu sehn die schöne Stadt Berlin Mit ihren Rudern, mit ihren Segeln Mit ihren Fischen mit ihren Valteriala Valteriala, Valteriala Doch bei Weißenburg und auch bei Wörth gings dem Franzosenkaiser ganz verkehrt aus Leibeskräften floh der Mac Mahon mit seinem

Soldatenlieder | 1871


Dem Reinen ist bekanntlich… (Wimpern klimpern)

Dem Reinen ist bekanntlich alles rein drum laßt die Leute was sie wollen schrei´n wie es auch kommen mag auf dieser Welt wir haben frohen Sinn und reichlich Geld uns kann keiner an die Wimpern klimpern Wenn Sie in Frankreich auch, da übern Rhein sich täglich heiser nach Revanche schrei´n Das läßt uns kalt, denn unsere Wacht am Rhein das

Deutschlandlieder | 1900


Der deutsche Michel schlafend lag

Der deutsche Michel schlafend lag er träumte viel tausend Tag die Zipfelmütz tief überm Ohr so schnarchte er Europa etwas vor Wenn irgendwo die Kanonen gebrüllt hat Michel nur tiefer die Ohren verhüllt jedes Land schuf sich seine Kolonie nur der biedere Michel tat das nie so was nie Da kam der dritte Napoleum der dachte, wie ist der Kerl

Deutschlandlieder | 1900


Der Gott der Bismarck werden ließ

Der Gott, der Bismarck werden ließ, hat’s gut mit uns gemeinet als er den Odem in ihn blies da wollt er uns geeinet Der Jammer endlich traf sein Ohr den wir so lang ertragen in Wort und Lied der Schmerzenschor vielhundertjährger Klagen Das war ein Recke, fromm und stark im Kriege wie im Frieden, der auf der Flur der alten

Deutschlandlieder | 1888


Der Krieg als heiligstes menschliches Handeln (1913)

Das Leben für die Brüder, für das Vaterland, für Kaiser und Reich, für den Sieg zu geben, damit die Lebenden Frieden und die Toten Ruhe haben, lehrt nicht nur der heidnische, sondern auch der christliche Glaube. Darum ist der Krieg die hehrste und heiligste Aeusserung menschlichen Handelns. Er gibt Gelegenheit, nach Gottes Geheiss das Höchste für die Brüder zu opfern,

Kriegserziehung im Kaiserreich | 1913


Die deutsche Flagge sie soll wehn

Die deutsche Flagge sie soll wehn sonst wollen wir nicht leben woll´n siegen oder untergehn Pardon wird nicht gegeben Wer fällt, der fällt schlagt drein, schlagt drein Tot lieber als kein Deutscher sein Deutschland, Deutschland, Deutschland steh auf Es geht um Hof, es geht um Herd es geht um Tod und Leben Heraus das gute deutsche Schwert Pardon wird nicht

Kriegspropaganda | 1914


Du warst für uns (Bismarck)

Du warst für uns in schweren Zeiten der echte rechte deutsche Mann du standest, wenn es galt zu streiten allzeit gewappnet auf dem Plan Dein scharfer Blick, an allen Orten fand er das Rechte alsogleich und was wir sind durch dich geworden dir dankt´s das neuerstandene Reich Und wenn es einst nach tausend Jahren auf Erden deutsche Männer gibt sie

Deutschlandlieder | 1914


Horch Sturmesflügel rauschen (Bismarck)

Horch, Sturmesflügel rauschen die deutschen Eichen lauschen blinkender Schläger Klang mischt sich dem Chorgesang Hurra, hurra, hurra Heut gilt nicht Spiel noch Scherzen Heut klopfen Männerherzen Heil´ge Begeisterung eint uns zur Huldigung Hurra, hurra, hurra Der Thron und Reich umfriedet das Kaiserschwert geschmiedet stolz trug das Reichspanier Bismarck, wir jauchzen dir Hurra, hurra; Hurra Du Held vom Stamm der Eichen

Deutschlandlieder | 1895


Meistgelesen in: Bismarck