Ludwig Sand

Ludwig Sand-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Zahlreiche Lieder sind auf den radikalen Burschenschaftler Karl Ludwig Sand gedichtet worden, der 1819 August Kotzebue ermordete. Diese Lieder waren verboten und wurden über Jahrzehnte mündlich und in heimlich verfassten Abschriften weiter gegeben.

Mit Ludwig Sand im Titel:

Du gehst aus unsrer Mitte
O Sand, wer ist dir gleich?
Erfüllest Schwur und Bitte
Und gehst ins Totenreich

Ich bin ihm nachgereiset
bis Mannheim an dem [...] ...

1860


Du stehst in unsrer Mitte
und Sand, der ist dir gleich
trägst willig deine Bürde
bis in des Todes Reich

Ich bin dazu geboren
nd heiß [...] ...

1847


Du stehst in unsrer Mitte
O Sand, wer ist dir gleich
Erfüllst den Schwur und Bitte
gehst mit ins Totenreich
Ades, Brüder, lebet, lebet wohl
bis [...] ...

1819


Ich war ein Jüngling jung von Jahren
ich zählte erst kaum zwanzig Jahr
Da muß das Schicksal mir widerfahren
daß ich als Mörder ja stehen [...] ...

1892


Die patriotische Begeisterung der Freiheitskriege 1813—1815, eng verbunden mit dem Verlangen nach demokratischer Umgestaltung der deutschen Zustände, fand an den deutschen Universitäten in den Burschenschaften [...] ...

1820


Nach vollbrachten Kampfe
ist stets des Lebens Ruh und Glück
Schwach ist des Lebens Lampe
sie kehrt nicht mehr zurück
Adjeus, Brüder, lebet alle wohl

1830


So ist die Laufbahn nun beschlossen
Mein Ziel, das ich mir selbst gemacht
viel Tränen wurden zwar vergossen
um den, den ich hab umgebracht
viel Tränen [...] ...

1820