Die Lieder zu: Ludwig Sand (1)

Seite 1 von 1

Zahlreiche Lieder sind auf den radikalen Burschenschaftler Karl Ludwig Sand gedichtet worden, der 1819 August Kotzebue ermordete. Diese Lieder waren verboten und wurden über Jahrzehnte mündlich und in heimlich verfassten Abschriften weiter gegeben.

Ludwig Sand Favoriten:

Ich war ein Jüngling jung von Jahren (Karl Ludwig Sand)
Du gehst aus unsrer Mitte (1860, Karl Ludwig Sand)
Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand, 1847)
Nach vollbrachtem Kampfe (Ludwig Sand, 1830)
So ist die Laufbahn nun beschlossen (Ludwig Sand Fragment)
Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand)
Zum letztenmal geht mir die Sonne nieder (Sands Abschied vom Leben)
Ach sie naht die bange Stunde

Ach sie naht die Abschiedsstunde (Sands Abschied)

Ach sie naht, die Abschiedsstunde die uns hier so schmerzlich trennt noch einen Kuß von deinem Munde der auf meinen Lippen brennt Treue hab ich dir geschworen Fluch treff mich und ewige Pein Heil und Seligkeit verloren wenn ich je vergesse dein Sollst du je meineidig werden so treff dich des Rächers Fluch Dich verfolgt mein Dolch im Leben und

Abschiedslieder | Gefangenenlieder | Letzte Lieder | 1848


Ach sie naht die bange Stunde

Ach sie naht die bange Stunde die das Schicksal von uns trennt Ohne Kuß von deinem Munde Der nach meinen Lippen brennt Treue hab ich dir geschworen Fluch erwählt und ew´ge Pein Heil und Seligkeit verloren Wenn ich je vergesse dein Hast du Meineid mir gegeben so treff dich des Rächers Fluch dich verfolgt mein Dolch im Leben und mein Geist

Abschiedslieder | Letzte Lieder | 1917


Du gehst aus unsrer Mitte (1860, Karl Ludwig Sand)

Du gehst aus unsrer Mitte O Sand, wer ist dir gleich? Erfüllest Schwur und Bitte Und gehst ins Totenreich Ich bin ihm nachgereiset bis Mannheim an dem Rhein in einem Gastwirtshause da holte ich ihn ein Drauf gab ich ihm die Rolle in seine zitternde Hand Ich sag, sein Maß war volle ich tat´s fürs Vaterland Drei Schritte trat ich zurücke verbarg

Freiheitslieder | Raub-Mord-Totschlag | 1860


Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand, 1847)

Du stehst in unsrer Mitte und Sand, der ist dir gleich trägst willig deine Bürde bis in des Todes Reich Ich bin dazu geboren nd heiß Carl Ludwig Sand Vom Schicksal auserkoren um Tod fürs Vaterland Ich bin darnach gereiset bis Mannheim an den Rhein die Stunde sei gepreiset Wirst du gefallen sein Da hab ich ihn gefunden in einem

Freiheitslieder | 1847


Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand)

Du stehst in unsrer Mitte O Sand, wer ist dir gleich Erfüllst den Schwur und Bitte gehst mit ins Totenreich Ades, Brüder, lebet, lebet wohl bis wir einander wiedersehen soll´n Ich bin ihm nachgereiset es soll erfüllet sein da hab ich ihn getroffen zu Mannheim an dem Rhein Ades, Brüder, lebet, lebet wohl bis wir einander wiedersehen soll´n Da hab ich

Freiheitslieder | 1819


Du steht in unserer Mitte (Version 1)

Nach vollbrachten Kampfe ist stets des Lebens Ruh und Glück Schwach ist des Lebens Lampe sie kehrt nicht mehr zurück Du stehst in unsrer Mitte O Sand, wer ist dir gleich Erfüllst den Schwur und Bitte schickst ihn ins Totenreich? Und sehn wir uns nicht wieder in dieser bösen Welt dann singen wir frohe Lieder so lang es uns gefällt nach

Freiheitslieder | Trauerlieder | 1890


Ich war ein Jüngling jung von Jahren (Karl Ludwig Sand)

Ich war ein Jüngling jung von Jahren ich zählte erst kaum zwanzig Jahr Da muß das Schicksal mir widerfahren daß ich als Mörder ja stehen mußte da Ich soll den Kotzebue ermorden Hat er mir je was Leids getan? Ach Schicksal, ändre meine Schmerzen wer. war an meinem Unglück Schuld daran Ich kam in Kotzebuens Zimmer gab ihm ein Brief

Freiheitslieder | Moritaten | Raub-Mord-Totschlag | 1892


Nach vollbrachtem Kampfe (Ludwig Sand, 1830)

Nach vollbrachten Kampfe ist stets des Lebens Ruh und Glück Schwach ist des Lebens Lampe sie kehrt nicht mehr zurück Adjeus, Brüder, lebet alle wohl bis wir uns wiedersehn solln Ich bin dazu geboren Mein Nam ist Ludwig Sand; Sie haben mich erkoren zu retten das Vaterland Adjeus, Brüder, lebet alle wohl bis wir uns wiedersehn solln Wir haben uns

Freiheitslieder | 1830


So ist die Laufbahn nun beschlossen (Ludwig Sand Fragment)

So ist die Laufbahn nun beschlossen Mein Ziel, das ich mir selbst gemacht viel Tränen wurden zwar vergossen um den, den ich hab umgebracht viel Tränen habt auch ihr geweint um mich, da nun mein End erscheint Ein etwas übertriebner Eifer und Liebe für das Vaterland Macht mich zu seinem Tode reifer daß ich mein Leben selbst zum Pfand nach meinem eingebildten

Gefangenenlieder | Geistliche Lieder | 1820


Zum letztenmal geht mir die Sonne nieder (Sands Abschied vom Leben)

Zum letztenmal geht mir die Sonne nieder zum letztenmal, es ist vollbracht Lebet wohl, auf ewig meine Brüder Lebet wohl und eine gute Nacht Dieses Leben, eine Handvoll Erde Himmel, nimm es nun zum Danke hin Zürne nicht, daß ich mein Mörder werde Du gabst mir ja diesen Freiheitssinn Zürne nicht, daß schon im Jugendkeine diese Hand ihr junges Leben

Freiheitslieder | Gefangenenlieder | Trauerlieder | 1833


Meistgelesen in: Ludwig Sand