Die Lieder zu: Eberesche (1)

Seite 1 von 1

Eberesche Favoriten:

Kan schinnern Baam gibt´s wie an Vugelbärbaam
Die Waldbäume (Einleitung)

Die Waldbäume (Einleitung)

Die Waldbäume, diese großen, uralt einheimischen PIlanzen, müssen an erster Stelle betrachtet werden. Mit ihnen lebte das deutsche Volk von alters her innigst zusammen. Sie werden uns über die Erotik, die unser Volk in grauer Vorzeit um die Pflanzenwelt spann, die ersten Aufschlüsse gewähren. Wir sahen aus den Vorbemerkungen, die Vorstellung in jenen primitiven Entwicklungszuständen war: Mensch und Pflanze sind

Volkserotik und Pflanzenwelt | 1908


Kan schinnern Baam gibt´s wie an Vugelbärbaam

Kan schinnern Baam gibt´s wie an Vugelbärbaam Vugelbärbaam, Vugelbärbaam Es werd a su leicht net an schinnern Baam gam schinnern Baam gam, eicho! Eicho, eicho, an Vugelbärbaam an Vugelbärbaam, an Vugelbärbaam Eicho, eicho, an Vugelbärbaam an Vugelbärbaam, eicho Beim Kannr sei Haus stieht a Vugelbärbaam Vugelbärbaam, Vugelbärbaam. da sitzt unsern Kannr sei Weibse drnan Weibse drnan, ei-jo! Eicho, eicho, an

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Volkserotik und Pflanzenwelt | 1914


Meistgelesen in: Eberesche