Liebe

Lustig wil mer ledig sind
Lustig wil mehr lebe
Wenn die Trybel zytig sind
so gehn mer in die Rebe

(Trybel zytig = Trauben reif)
in: [...] ...

| 1905


Mädchen, mach das Lädche zue!
Kömmt ein schwarzer Haide-Bue.
Nimmt Dich bei der linken Hand
Führt Dich bis in’s Hessenland
Hessenland ist zue geschlossen
Schlüssel [...] ...

| 1891


Manneli Fraueli Hochzit ha
Chumm mr wai es Schoppeli ha
Schoppeli isch-is z´wenig
E Schoppe-n-isch-is z´vil

in: Macht auf das Tor (1905) , dort unter “ [...] ...

| 1905


Mareile was denkst
aß d´s Chöpfli so henkst
aß d´s Näsli so streckst
kes Wörtli meh redst?

bei Rochholz Nr. 691 , auch in: Macht auf [...] ...

| 1905


Margritchen, Margritchen
Dein Hemdchen guckt für
Ziehs naufi, ziehs naufi
So tanz ich mit dir

in Des Knaben Wunderhorn, 1808, III, Anhang

...

| 1808


Mein Schatz ist kreideweis
Hat krumme Glieder
Geht schief zum Tor hinaus
Kömmt bucklicht wieder

Ein ungleich Paar Ochsen
Eine bucklichte Kuh
Die gibt mir meine [...] ...

| 1808


Mein Schätzle ist klein
es bild`t sich viel ein
Jetzt mag es mich nimmer
´s muß aber nit sein

in Des Knaben Wunderhorn Anh. 96:
später [...] ...

| 1808


O Mueter i cha nid spinne
der Finger tuet mer weh
Der Gyger spannet d´Saite
u tanze möcht i eh

in: Macht auf das Tor (1905)

...

| 1905


Ostern Ostern kumt heran
hat jo Dogter noch kien Mann?
So wünsch ich ähr en Timmermann
de sien Brood verdenen kann

in: Macht auf das Tor [...] ...

| | 1905


Pöppe Pöppe danze
schenk di ok en Hohn
Ne seggt Pöppe
kann ik gor nich dohn

Pöppe Pöppe danze
schenk di ok en Peerd
Ne seggt [...] ...

| 1905


Mehr Kinderreime auf der nächsten Seite