Die Lieder zu: Gewalt (1)

Seite 1 von 1

Abraham und Isaak

Abraham und Isaak die schlugen sich mit Zwieback der Zwieback brach entzwei Abraham kriegt das Ei mündlich aus Thüringen , Ober-Elsaß und dem Nassauerland Abram un Isack de slogen sik um`n Zwieback de Zwieback gung entzwei un Abram kreeg dat Ei ( Bremer Kinderreime 54 , Oldenburger Kinderreime 52 ) in: Macht auf das Tor (1905)

Kinderreime | 1880


Die Fremden werden hingerichtet (Schelmismachen)

Zwei Kinder stellen Bleicher vor, welche eine Reihe Kinder als Bleichertuch haben. Sie halten Hunde: Kinder die bellen. Einmal wird die ganze Reihe (Kinder) mit einem Stabe gemessen. Es kommen Fremde; Kinder, die ihre Mütze und Weste umkehren, um sie so anzuziehn, und mit einem Stocke bewaffnet sind. Sie bitten um Herberge. Diese wird gestattet, nicht ohne Murren der Hunde.

Allgemein | Kinderspiele | 1890


Pumpernickels Hänschen

Pumpernickels Hänschen saß hinterm Ofen und schlief da brannten seine Höschen an potztausend wie er lief

Kinderlieder | Kinderreime | 1900


Rosel wenn du meine wärst

Rosel, wenn du meine wärst? Nu, ja, ja, nu, ja, ja! Und nach meinen Willen tätst? Nu, ja, ja, nu! Deinen Willen tu ich nicht! Nu, ja, ja, nu, ja, ja! Schlag dir lieber ins Gesicht! Nu, ja, ja, nu! Rosel, pflück dir Kränzelkraut. Nu, ja, ja, nu, ja, ja! Du sollst werden meine Braut! Nu, ja, ja, nu! Kränzelkraut

Frauenlieder | Liebeslieder | 1900


Ru ru rinchen der Fuchs der fraß das Hühnchen

Ru ru rinchen der Fuchs der fraß das Hühnchen da gab er mir den Magen ich soll es keinem sagen da sagt ich´s da schlug er mich da weint ich da schmiert er mir ein Butterbrot da schwieg ich Text und Musik: Verfasser unbekannt – aus Brandenburg , in Kindervolkslieder (1920)

Kinderlieder | 1920


Meistgelesen in: Gewalt