Morgen marschieren wir zu den reichen Bauern ins Quartier

Morgen marschieren wir zu den reichen Bauern ins Quartier

mp3 anhören"Morgen marschieren wir zu den reichen Bauern ins Quartier" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Morgen marschieren wir
Zu den reichen Bauern ins Quartier
Wenn ich werd abscheiden
Wird das Mädchen weinen.
und wird traurig sein.

Mädchen, nun geh zur Ruh
Tu deine blauen Äuglein zu
Geh und leg dich nieder
Steh am Morgen wieder
Früh bei Zeiten auf

Kannst du nicht schlafen ein
Ei so nimm dir einen Schlaftrunk ein
Trink ein Tässchen Tee
Zucker im Kaffee
Und ein Gläschen Wein

Mädchen, ich liebe dich
Heiraten aber tu ich dich nicht
Warte noch ein Jahr
Dann wirds doch nicht wahr
Daß wir werd’n ein Paar.

Wer sich ein Weibchen nimmt
Bleibt selten ohne ohne Kind
Der hat Sommer und Winter
Das Geschrei der Kinder
das gefällt mir nicht

Laßt uns recht fröhlich sein
So lang wir noch jung tun sein
Und noch Wein im Keller
In der Tasch ein Heller
Der soll vertrunken sein

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Mündlich aus dem Lahnkreis um 1880, durch E. Wolfram. Text ziemlich gleich bei Zurmühlen Nr. 41; daher die letzte Strophe. — Pape, Liederbuch für Soldaten 1880 Nr. 99; Mündel, Elsässische Volkslieder Nr. 108 und 134. Melodie ganz ähnlich bei J. Lewalter I, Nr. 27. – aus Schleswig – Holstein, aus Württemberg –
In Deutscher Liederhort III (1893, Nr. 1424 “Im Quartier”)

Liederthema:
Liederzeit: (1880)
Schlagwort: | |
Region: , , ,


Anmerkungen zu "Morgen marschieren wir zu den reichen Bauern ins Quartier"

1.2: “Zu dem Bauern in das Nachtquartier” oder “Morgen marschieren wir in ein anderes Nachtquartier”
1.3: Wenn ich werde scheiden wird mein Mädchen weinen
2.1 Mädchen, geh du nach Haus, denn die Glock hat zehn geschlagen aus
3.3: Eine Tasse Tee, Zucker und Kaffee und ein Gläschen Wein
4.3: “Wart nur noch ein Jahr, dann wird´s werden wahr daß wir sind ein Paar”  oder “Warte noch sechs Jahr dann wirds werden wahr”

In einigen Fassungen vorweg:

“Morgen marschieren wir
zu dem Bauern in das Nachtquartier
Eine Tasse Tee, Zucker und Kaffee /
und ein Gläschen Wein”

so z.B. im Zupfgeigenhansl (1908)

"Morgen marschieren wir zu den reichen Bauern ins Quartier" in diesen Liederbüchern