Bremer Stadtmusikanten

Volkslieder-Jahr: 1880

Wacht auf wacht auf ihr Täler

Wacht auf, wacht auf, ihr Täler Wacht auf vom Schlaf, ihr Gau´n Und schmücket euch mit Blumen Ihr Wiesen, Felder, Au´n Erblühe froh zum Lenze Du nachtumhüllte Saat Und sproß aus tausend Halmen Die Zeit des Maien naht Wacht auf zu neuen Taten Ihr Schläfer, aus der Ruh Es ruft´s ein Bote Gottes Der Frühling […]

Frühlingslieder | Morgenlieder | 1880


Loht mer jitz e Leedche singe (Et Sackdooch)

Loht mer jitz e Leedche singe Vun em Möbel fing un nett, Dat uns all e nüdig Dinge Un dat mallig bei sich dräht Unger, wo de Täsch am deefste hält et sich wohl op am leevste, Doch et Dagsleech dat süht och Off dat adig Schnüffgesdooch. Als uns ens‘ zo unsem Schrecke, Met Gewalt […]

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1880


In unterirdischer Kammer

In unterirdischer Kammer Sprach grollend der alte Granit „Da droben den wäss´rigen Jammer Den mach ich jetzt länger nicht mit. Langweilig wälzt das Gewässer Seine salzige Flut übers Land Statt stolzer und schöner und besser Wird alles voll Schlamm und voll Sand „Das gäb eine mitleidwerte Geologische Leimsiederei Wenn die ganze Kruste der Erde Nur […]

Scherzlieder | Studentenlieder | 1880


Er lebe hoch er lebe hoch (Toast)

Er lebe hoch er lebe hoch er lebe hoch ja dreimal hoch Text: Toast zur Ehrung bei einer Feier, Musik sowohl von Otto Gauß als auch von Franz Wilhelm Abt – in Gesellenfreud (1913 , Liederbuch für katholische Jungmänner und Gesellenvereine)

Geburtstagslieder | Vereinslieder | 1880


Und wär der Main ein grosses Faß

Und wär´ der Main ein grosses Fass wir tränken´s dennoch leer und schickten manchen guten Spass laut jubelnd hinterher. Ob Bier, ob Wein? Wer fragt danach im hellen Frühlingsschein? Und tränken wir auch Nacht und Tag ´s müsst´ ausgetrunken sein Und wär‘ die Blütenflur im Mai ’ne bunte Mädchenschar, wir küssten alle nach der Reih […]

Trinklieder | 1880


Nun wieder mir zu Füssen rauschst du mein grüner Rhein

Nun wieder mir zu Füssen rauschst du, mein grüner Rhein als wolltest du mich grüssen mit allen Wellen dein als wär´ ich nie geschieden von deiner klaren Flut die weit im heil´gen Frieden im Morgenschimmer ruht Und deine Rebenhügel so grün, so grün die Au und drüber Taubenflügel im lichten Himmelsblau! Und wo ein Dorf, […]

Heimatlieder | 1880


Kennt ihr das Land in deutschen Gauen (Schwabenlied)

Kennt ihr das Land in deutschen Gauen das schönste dort am Neckarstrand? Die grünen Rebenhügel schauen ins Tal von hoher Felsenwand. Es ist das Land, das mich gebar wo meiner Väter Wiege stand; drum sing´ ich heut und immerdar: das schöne Schwaben ist mein Heimatland! Kennt ihr das Land in deutschen Gauen mit Wald und […]

Deutschlandlieder | 1880


Im goldenen Morgenschimmer Gott grüss dich grüner Rhein

Im goldenen Morgenschimmer Gott grüss´ dich, grüner Rhein! So jugendfrisch wie immer ziehst du ins Land hinein Wie rauschen deine Wogen du meiner Heimat Strom, Geläute kommt gezogen wie Gottes Gruss vom Dom So hast Du mir gerauschet in meiner Kindheit Tag, als ich dir zugelauschet und weich in Blumen lag Von alten schönen Zeiten […]

Heimatlieder | 1880


Die Reise nach Jütland (1880)

Die Reise nach Jütland die fällt uns so schwer O du einzig schönes Mädchen wir sehn uns nicht mehr Sehn wir uns nicht wieder so wünsch ich dir Glück O du einzig schönes Mädchen denk oftmals zurück Des Sonntags früh morgens kam der Lotse an Bord Guten Morgen, Kameraden heut müssen wir fort Ei warum […]

Soldatenlieder | 1880


Schmeißt ihn hinaus (Lohegrin von Wagner)

Schmeißt ihn hinaus brecht ihm die Rippen er hat der Venus in die Waden geknippen Text: Verfasser unbekannt – Musik: Parodie auf den „Brautchor“ aus „Lohengrin“ von Wagner – in Mutter der Mann mit dem Koks ist da (1977)

Scherzlieder | 1880