Willst du mich denn nicht mehr lieben (Hessen)

Volkslieder » Frauenlieder »

Willst du mich denn nicht mehr lieben (Hessen)

Willst du mich denn nicht mehr lieben
ei so kannst du’s lassen sein
werd mich deiner nicht betrüben
und kann leiden ganz allein

Glaubst du denn, ich tät mich kränken
Wegen deiner falschen Treu?
Sei versichert und gedenke
Wir müssen bald geschieden sein.

Eine Schwalbe macht keinen Sommer
Und das sag ich noch dazu
Mache du mir keinen Kummer
Und laß mich in meiner Ruh!

Was hilft mich ein schöner Garten
Wenn er keine Rosen trägt?
Was nützt mich ein schönes Bürschchen
Wenn es keine Liebe hat?

Ich vergesse deinen Namen,
Wie du mein’n vergessen hast
Nimmermehr komm’n wir zusammen
Scher dich hin, wo Pfeffer wächst!

Unsre Liebe ist geschlossen
Und der Korb steht vor der Tür
Sei versichert und gedenke:
Ich kann leben ganz allein

Geschichte dieses Liedes:


Liederthema: ,
Liederzeit: (1880)
Region: ,

Zweite Melodie zu "Willst du mich denn nicht mehr lieben (Hessen)"

Zweite Melodie zu Willst du mich denn nicht mehr lieben (Hessen)
aus der Wetterau (Langsdorf, 1890)

Abweichungen im Text

  • 1.3: werd mich niemals um dich betrüben
    ohne dich kann ich schon sein.

.