Bremer Stadtmusikanten

Liedergeschichten


mp3 anhören CD buch

Dornröschen war ein schönes Kind

Seit etwa 1890 singen Kinder das Lied vom Dornröschen zu einer einfachen und heiteren Melodie, die vermutlich über den Kölner Karneval populär wurde. Der preußische Kapellmeister Wilhelm Beez verwendete sie um 1882 in einem Militärmarsch. Dabei wurde um 1841 die Geschichte vom Dornröschen noch auf eine recht dramatische Melodie in Moll gesungen: "Im tiefen Wald im Dornenhag..".  In Moll sang man auch ein Lied von der wunderschönen Anna auf dem Breitenstein, die von einem Mädchenmörder getötet wird. Auch in dieser Geschichte geht es um eine verbotene Tür, die nicht geöffnet werden darf. Und sowohl die Geschichte vom Mädchenmörder Blaubart als auch das Märchen vom Dornröschen stehen 1812 in den Märchen der Gebrüder Grimm. Der Melodie von der Anna auf dem Breitenstein hat am Schluß Anklänge an das Dornröschen-Lied, und nun scheinen sich die beiden Lieder vermischt zu haben, denn Johann Lewalter zeichnet um 1890 beide Lieder auf die gleiche Melodie auf, die aus dem Kölner Karneval.  Und so wird das Dornröschenlied bis heute in den Kindergärten gesungen und gespielt. (12 Texte)

Drei Lilien

(16 Texte)

Drei Rosse vor dem Wagen

(2 Texte)

Du hast Diamanten und Perlen

(8 Texte)

Du Schwert an meiner Linken

(2 Texte)

Du sollst nach Hause kommen

(3 Texte)

Eia Popeia

"Eia Popeia" oder "Suse liebe Suse" -  was raschelt im Stroh? ist ein weit verbreitetes Schlaflied für Kinder, von dem allein hier drei unterschiedliche Melodien überliefert sind. (19 Texte)

Ein armer Fischer bin ich zwar

(4 Texte)

Ein Fähnrich zog zum Kriege

(2 Texte)

Ein freies Leben führen wir

(8 Texte)

Ein Jäger aus Kurpfalz

(7 Texte)

Ein Schifflein sah ich fahren

(3 Texte)

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 -