Der Bayrische Marsch

Einundzwanzig Zweiundzwanzig
3, 4, 5, 6
siebnundzwanzig, achtundzwanzig
neunundzwanzig dreißig
Ja so geht der Bayrische Marsch, Marsch, Marsch
ja so geht der Bayrische Marsch

Einundreißig Zweiunddreißig
3, 4, 5, 6
siebnunddreißig, achtunddreißig
neununddreißig vierzig
Ja so geht der Bayrische Marsch, Marsch, Marsch
ja so geht der Bayrische Marsch

Einundvierzig Zweiundvierzig
3, 4, 5, 6
siebnundvierzig, achtundvierzig
neunundvierzigfünfzig
Ja so geht der Bayrische Marsch, Marsch, Marsch
ja so geht der Bayrische Marsch

Einundvierzig Zweiundvierzig
3, 4, 5, 6
siebnundvierzig, achtundvierzig
neunundvierzigfünfzig
Ja so geht der Bayrische Marsch, Marsch, Marsch
ja so geht der Bayrische Marsch

So gehen die Strophen weiter bis 99, und von da wieder rückwärts

Neunundneunzig Achtundneunzig
7, 6, 5, 4
Dreiundneunzig, Zweiundneunzig
einundneunzig neunzig
Ja so geht der Bayrische Marsch, Marsch, Marsch
ja so geht der Bayrische Marsch

Dann wieder rauf und wieder runter, bis es allen zu blöd wird. Eine besondere Variante des Schlusses jeder Strophe lautet: 

Ja so geht der Bauer durch den Matsch, Matsch, Matsch

wobei je nach der Stimmung das Wort „geht“ durch „schleicht“, „klotzt“ oder sonst was ersetzt werden kann.

Text: Verfasser unbekannt (um 1930 ?)
Musik: Der Bayrische Marsch
in: Der Pott (1942)

Liederthema: ,
Liederzeit: vor 1942 : Zeitraum:
Orte:
Geschichte dieses Liedes:

Letzte Aktualisierung am 12.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API