Bremer Stadtmusikanten

Bei Sedan auf den Höhen

Soldatenlieder | , | | 1915 |

Bei Sedan auf den Höhen
Da stand nach blut´ger Schlacht
in den letzten Abendstunden
ein Sachs wohl auf der Wacht

Die Wolken ziehn gen Osten
die Dörfer stehn in Brand
sie beleuchten Wald und Flur
in dem schönen Frankenland

Horch, was jammert dort im Busch?
Es ist ein Reitersmann
der da liegt mit blut´ger Wunde
im Busche bei Sedan

„Reich mir Wasser, deutscher Kamerad
denn die Kugel traf zu gut
dort an jenem Wiesengrunde
da floß zuerst mein Blut“

„Gewähr mir eine Bitte
grüß mir mein Weib und Kind
Ich heiß Andreas Förster
und bin aus Saargemünd“

„Denn ich hab noch Weib und Kinder
die zu Haus verlassen sind
die da harren ihres Vaters
der sie niemals wiederfind´t“

Und am andern Tag frühmorgens
grub der Sachse ihm ein Grab
und er streute Wiesenblumen
und Zweige auf sein Grab

Und er setzte ihm ein Kreuzlein
darauf geschrieben stand
Hie ruht Andreas Förster
und ist aus deutschem Land

Text: Verfasser unbekannt
Variante des Liedes
Bei Sedan wohl auf den Höhen
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

mp3 anhören CD buch