Liedergeschichte: Bäumchen steigen

Zur Geschichte von "Bäumchen steigen": Parodien, Versionen und Variationen.

Ich wollt ein Bäumchen steigen das nicht zu steigen war da beugten sich die Ästerchern ich fiel ins grüne Gras Ach wenn es nur mein Schätzchen wüßt daß ich gefallen wär da tät sie gleich ein weiten Sprung bis daß sie bei mir wär Text und Musik: Verfasser unbekannt – mündlich aus der Gegend von ... Weiterlesen ... ...

Ich wollt ein Bäumlein steigen das nicht zu steigen war Da brachen alle Ästichen und ich fiel in das Gras Ach wenn das doch mein Schätzchen wüßt daß ich gefallen wär es tät so manchen weiten Schritt bis daß es bei mir wär Die Blätter von dem Bäumelein die fielen all auf mich daß mich ... Weiterlesen ... ...

Des Abends wenn ich schlafen geh dann kommt mein Schatz mit mir mit einem kleinen Riegelein verriegelt sie die Tür Ach riegle nicht zu feste zu mein Schatz mein einzger Trost ich will ja bei dir schlafen in deinem Arm und Schoß Willst du es bei mir schlafen in meinem Arm und Schoß so mußt ... Weiterlesen ... ...

Ach wenn doch mein Schätzchen ein Rosenstock war ei so stellt ich ihn vors Fenster daß all die Leut sähn Ach wenn doch mein Schätzchen ein Feigenbaum wär ei so tät ich drauf steigen wenn er noch so hoch wär Text und Musik: Verfasser unbekannt – mündlich überliefert aus Hessen-Darmstadt ( Alsbach und Leheim am ... Weiterlesen ... ...

Schönstes Schätzchen, wackres Mädchen bist du drin, so mach auf es friert mich an mein Fingern ich halts nicht mehr aus „Frierts dich an dein Fingern zieh Handschuh drauf an damit du kannst klopfen klopf noch einmal an“ Was batt mich mein Klopfen? du machst mir nicht auf du tust mich nur vexieren und lachst ... Weiterlesen ... ...