Bremer Stadtmusikanten

Drauß ist alles so prächtig (Im Mai)

Frühlingslieder | 2006 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Drauß ist alles so prächtig (Im Mai)":

Drauß ist alles so prächtig (Im Mai)

Drauß´ ist alles so prächtig
und es ist mir so wohl,
wenn mei´m Schätzle bedächtig
a Sträußele i hol
Mein Herz tut sich freuen
und es blüht mir au darin
im Mai, im schönen Maie
han i viel no im Sinn

Heim bin i net komme
’s ist scho Jahr und Tag her;
drum han i mer vorg’nomme
i wart net länger mehr.
Heut muss i sie frage:
Willst au du, wie-n-i möcht?
Im Mai, wird sie no sage
ja, da wär’s mer scho recht

Wenn die Vöglein tun singe
früh morgens zieh i aus;
kann i’s halt no verzwinge
hol i’s Schätzele ins Haus.
Und es wird sich scho mache
denn i mein’s ja so gut;
unser Herrgott wird wache
dass mer z’samme uns tut

Und a Sträußle vom Maie
trag i lustig am Hut
und wen soll das nit freue
wem stehts nit hübsch und gut
Auf den Aue im Maie
zieh i her und zieh i hin
im Mai, im schöne Maie
ist so recht frei mein Sinn

Wenn am Abend erklinge
rings die Glöckle zur Ruh,
will mei’m Schätzle i singe:
Mach die Äugele jetzt zu!
Alle Blümle verblühe
und der Mai ist bald vorbei;
doch dafür wird er einziehe
in zwei Herze so treu
Text: Fr. Richter vor 1833 , letzte Strophe von Leonhard Widmer (1808-1868) – aus Schwaben – 4. Strophe in Alpenrose (1924)
Musik: nach Friedrich Silcher (1789-1860) , in Alpenrose steht als Komponist: Jürgens , 1842
 auf die gleiche Melodie wird gesungen
u.a. in Allgemeines Deutsches Kommersbuch (1858) – Deutscher Jugendklang (ca 1900) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Des Rennsteigwanderers Liederbuch (1907) — Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten (1912) – Gesellenfreud (1913) — Deutsches Lautenlied (1914)– Berg Frei (1919) — Alpenrose (1924 , 1,4,5. dort als Komponist Jürgens , 1842) — Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927) — Wander-Liederbuch (1927) —

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Drauß ist alles so prächtig (Im Mai)":

Drauß ist alles so prächtig (Im Mai)

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.