Liederlexikon: Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten

| | 1902

Das Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten von Josef Bohn erschien im Verlag der freien Lintzschen Buchhandlung in Trier (Friedrich Val. Lintz). Das 160-seitige Buch erschien erstmals 1902 und ist die Neuauflage des „Schulgesangbuch von P. Bohn und C. Mettich“.

Es wurde nach den neuen Lehrplänen vom 21. Juni 1910 verbessert und erschien 1912 bereits in einer Auflage von 12. Tausend Exemplaren.

Die Lieder sind unterteilt in die Kapitel „Lieder zur Ehre Gottes“, „Vaterlands- und Heimatlieder“, „Natur-, Wald- und Jagdlieder“, „Lieder zu den verschiedenen Tages- und Jahreszeiten“, „Abschieds- und Wanderlieder“, „Standeslieder“ und „Begräbnislieder“.




"Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten" im Archiv:

Die Luft ist blau das Tal ist grün

Die Luft ist blau
das Tal ist grün
die kleinen Maienglocken blüh´n
und Schlüsselblumen drunter
Der Wiesengrund
ist schon so bunt
und malt sich täglich bunter

Drum komme, wem
der Mai gefällt
und freue sich der schönen Welt
und Gottes Vatergüte
die solche Pracht
hervorgebracht
den Baum und seine Blüte
Text: Ludwig Christoph Heinrich Hölty , [...]

Willst du frei und fröhlich gehn durch dies Erdgetümmel

Willst du frei und fröhlich gehn
durch dies Erdgetümmel
mußt du auf die Vöglein sehn
wohnend unterm Himmel
Jedes hüpft und singt und fliegt
ohne Gram und Sorgen
schläft, vom grünen Zweig gewiegt
sicher bis zum Morgen

Jedes nimmt ohn´Arg und List
was ihm Gott beschieden
und mit seinen Federn ist
jegliches zufrieden
Keines sammelt kümmerlich

Bunt sind schon die Wälder

Bunt sind schon die Wälder,
gelb die Stoppelfelder
und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
graue Nebel wallen,
kühler weht der Wind.

Wie die volle Traube
an dem Rebenlaube
purpurfarbig strahlt !
Am Geländer reifen
Pfirsiche mit Streifen
rot und weiß bemalt.

Dort im grünen Baume
hängt die blaue Pflaume
am gebognen Ast
gelbe Birnen winken
daß [...]


Mehr zu "Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten"