Der Kuckuck auf dem Zaune (Vexirspiel)

Home » Scherzlieder »

Der Kuckuck auf dem Zaune (Vexirspiel)

Der Kuckuck auf dem Zaune
Sembamba saladu, saladen
der Kuckuck auf dem Baume saß

Es regnet sehr und er ward —
Sembamba saladu, saladen
Es regnet sehr und er ward naß

Da kam der warme Sonnen —
Sembamba saladu, saladen
Da kam der warme Sonnenschein

Der Kuckuck der ward hübsch und —
Sembamba saladu, saladen
Der Kuckuck der ward hübsch und fein

Text und Musik: Verfasser unbekannt (um 1840)
Hier das heute noch zu bekannter Melodie gesungene Volkslied „Auf einem Baum ein Kuckuck“ mit anderem Text, dessen früheste Fassung aus dem 16. Jahrhundert stammt: Der Gutzgauch auf dem Zaune saß. Der Kuckuck, dem der Regen nicht schadet, der ihn vielmehr „hübsch und fein“ macht. Zu diesem Lied gibt es auch andere Melodien.

Zur Geschichte dieses Liedes: ,

Parodien, Versionen und Variationen: Dieses Volkslied, das aus dem Munde von Studenten im Bergischen Land aufgezeichnet wurde, wird oft als reines Kinderlied betrachtet, dabei ist der Kuckuck vor allem ein Symbol des Frühlings und damit auch Freiheitssymbol , besonders vor der Revolution von 1848. Das Lied wurde eigentlich von Studenten beim Kommersieren in der Kneipe gesungen. ... weiter lesen

CDs und Bücher mit Der Kuckuck auf dem Zaune (Vexirspiel):

Anmerkungen zu "Der Kuckuck auf dem Zaune (Vexirspiel)"

Eigentlich ein Pfänderspiel: „Wer das absichtlich zurückgehaltene Wort am Schluß der Anfangszeile schon singt oder sich bei den sinnlosen Silben verspricht, muß ein Pfand geben und wird ausgelacht.“ (Böhme)

in: Erk, Deutscher Liederhort (1856, Nr. 175: Aus dem Brandenburgischen (Berlin, Granzow), Sächsischen (Eisleben. Halle), Hannoverschen u. s. w.) Vergl. Erk. Volkslieder II. 2, Nr. 38. II. 6. Nr. 9 —12 — Hoffmann:  Schlesische Volkslieder S. 165 — Wunderhorn I. 313 (neuere Auflage III 279), wo Str. 2, 3 und 4 unecht sind.
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1738 „Kuckuck (Vexirspiel)“) – ähnlich  „Ein Guckguck wollt ausfliegen.“ (Uhland. I, 43 u. 44.)