Bremer Stadtmusikanten

Volkslieder-Jahr: 1840

Af Osterhavets Vove (Alsenlied)

Af Osterhavets Vove en sig heever skent, bekranset stolt med Skove, bevokset mildt med Graut. Saa sagte Beigen gynger og luller den i Ro, og raske Börneklynger ved Stranden lege fro Den er som en Have: hver Kornmark er et Bed ; de Bender flittig grave og lsegge Kornet ned. Og om den Have lukker […]

Heimatlieder | Landeshymnen | 1840


Eijen beijen bisch bisch bisch

Eijen beijen bisch bisch bisch morgen eß mer Fisch Fisch Fisch übermorgen Schweinebraten werd´n wir dich zu Gaste laden aus der Gegend von Weimar 1840 Text bei Dunger mit anderem Anfang “ Büsch Busch Büsch! Morgen… “ in “ Deutsche Kinderlieder und Kinderspiele „ Die Noten zu "Eijen beijen bisch bisch bisch":

Essen und Trinken | 1840


Schlaf du kleine Seele

Schlaf, du kleine Seele Schlaf in guter Ruh Schlummre ohne Fehle Tu die Äuglein zu Schlummre sanft und süße Ruhe Händ´ und Füße Auch das Äugelein Muß geschlossen sein. Bisseken, bisseken tralalala, Bisseken, bisseken, bei. Willst du Schelm wohl schlafen du sollst mit zum Hain Wo bei bunten Schafen Lämmerchen sich freun Schlummere sanft und […]

Schlaflieder | 1840


Rühret die Trommeln

Rühret die Trommeln Und schwenket die Fahnen! Vorwärts marsch! Virallerallera! Wie sich heute froh die Vögel schwingen mit Gesang durch Wald und Feld wollen wir auch singen und springen in die weite grüne Welt! Marsch! marsch! marsch! Heißa, wir halten unsern Maiengang Heute mit Jubelgesang und Klang. Rühret die Trommeln Und schwenket die Fahnen! Vorwärts […]

Frühlingslieder | | 1840


Wie die Blümlein draussen zittern

Wie die Blümlein draußen zittern in der Abendlüfte Wehn! und du willst mir ´s Herz verbittern und du willst von mir nun gehn? Bleib bei mir und geh nicht fort an meinem Herzen ist der schönste Ort! Hab geliebt dich ohne Ende hab dir nichts zuleid gethan, und du drückst mir stumm die Hände und […]

Liebeskummer | 1840


In der Heimat ist es schön

In der Heimat ist es schön auf der Berge lichten Höh´n auf den schroffen Felsenpfaden auf der Fluren grünen Saaten wo die Herden weidend gehn In der Heimat ist es schön! In der Heimat ist es schön wo die Lüfte sanfter wehn, wo des Baches Silberwelle murmelnd eilt von Stell‘ zu Stelle, wo der Eltern […]

Heimatlieder | 1840


Die Berliner duhn wirklich sehr stolz und spinöse

Die Berliner duhn wirklich sehr stolz und spinöse Der Eene spielt Grieche, der andere Chinese Doch wenn det ooch Schmuck und Pretiosen drägt Se haben ja doch blos´n Pump aufjelegt Un da singen wir uns ein fröhliches Tirallarallala und scherzen beim heitern Gesang, ja, ja, ja Die Bären sind jetzt sehr beliebte Tiere Sie brummen […]

Heimatlieder | 1840


Grad aus dem Wirtshaus komm ich heraus

Grad aus dem Wirtshaus komm ich heraus Strasse, wie wunderlich siehst du mir aus rechter Hand, linker Hand, beides vertauscht Strasse, ich merke wohl, du bist berauscht Was für ein schief Gesicht, Mond, machst denn du? Ein Auge hat er auf, eins hat er zu. Du wirst betrunken sein, das seh‘ ich hell schäme dich, […]

Trinklieder | | 1840


Bin i net a lustiger Schweizerbu

Bin i net a lust´ger Schweizerbu hab´ immer frohen Mut; wer mer´s net glaube will schweige gleich still. Zieh´ mit der Sonnen aus komm´ mit de Stern nach Haus; Schweizerbu, Schweizerbu hör i ja so gern. Diridi, duida, duida, duida, rido duida, duida, hodirido. Wenn i blas‘ auf meinem Hirtenhorn folgt mir mei liebe Herd‘; […]

Heimatlieder | 1840


An den Rhein an den Rhein

An den Rhein, an den Rhein zieh nicht an den Rhein mein Sohn, ich rate dir gut: da geht dir das Leben zu lieblich ein. da blüht zu freudig der Mut Siehst Du die Mädchen so frank und die Männer so frei als wär´ es ein adlig Geschlecht gleich bist Du mit glühender Seele dabei: […]

Heimatlieder | 1840


IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.