Schlaf du kleine Seele

Schlaf, du kleine Seele Schlaf in guter Ruh Schlummre ohne Fehle Tu die Äuglein zu Schlummre sanft und süße Ruhe Händ´ und Füße Auch das Äugelein Muß geschlossen sein. Bisseken, bisseken tralalala, Bisseken, bisseken, bei. Willst du Schelm wohl schlafen du sollst mit zum Hain Wo bei bunten Schafen Lämmerchen sich freun Schlummere sanft und süße wie Vöglein im Gebüsche

Weiterlesen

Rühret die Trommeln

Rühret die Trommeln Und schwenket die Fahnen! Vorwärts marsch! Virallerallera! Wie sich heute froh die Vögel schwingen mit Gesang durch Wald und Feld wollen wir auch singen und springen in die weite grüne Welt! Marsch! marsch! marsch! Heißa, wir halten unsern Maiengang Heute mit Jubelgesang und Klang. Rühret die Trommeln Und schwenket die Fahnen! Vorwärts marsch! Virallerallera! Sei gegrüßt du

Weiterlesen

O Freunde klaget doch mit mir (Polen darf nicht untergehn)

O Freunde klaget doch mit mir — o weh! Seht Polens Schmuck und Polens Zier —o weh! Seht, Warschau wird vom Russenschwert erobert, geplündert und zerstört O weh, o weh, o weh! Die mutige tapfere Polenschar— juhe! Die unermüdet tätig war — juhe! Sie focht wie Löwen in dem Streit und ward gelobet weit und breit Juhe, juhe, juhe! Sie riefen immer

Weiterlesen

Brüder laßt uns gehn mitsammen (B1, 1840)

Brüder, laßt uns gehn mitsammen in des Frühlings Blumenhain Lasset unsre Herzen flammen hier im innigsten Verein Lieber Mai, holder Mai Winters Herrschaft ist vorbei Einst in solchen Maientagen ward ein Kleinod uns geschenket Muß das Herz nicht feurig schlagen wenn es jener Zeit gedenket? Gott verleih´, Gott verleih´ daß erblüh´ ein solcher Mai Ach, es haben Feindesmächte dieses Kleinod

Weiterlesen