Köln

Köln: Volkslieder, Reime, Gedichte

Lieder und Texte aus Köln, Kölner Lieder, Lieder aus der Stadt Köln und Umgebung. der Kölner Region- Kölsche Lieder, Karneval

Es standen viel der Schiffe zu Köln an dem Rhein (Ursula)

Es standen viel der Schiffe Zu Köllen an dem Rhein So viel der schönen Frauen Die waren drin zu schauen Und das reine Jungfräulein Wo wollt ihr hin Jungfräulein Wo soll die Reise hin Den Bräutigam zu schauen Kommen wir voll Vertrauen Aus fernem Engeland Ihr könnt ihn hier nicht finden Allhier auf dieser Stadt […]

Balladen | Geistliche Lieder | 1841


Es war ein Markgraf überm Rhein (vor 1856 , Köln Bonn)

Es war ein Markgraf überm Rhein der hatte drei stolze Töchterlein Die Erste zog ins Oesterreich die Andre in den grünen Zweig Die Dritte zog dem Spielmann nach sie zog ihm sieben Jahr lang nach Und wie die siebn Jahr umme warn brauns Mädchen verlangt in ihr Vaterland Ach Spielmann liebster Spielmann mein ach spiel […]

Balladen | , | 1856


Zo Köln em ahle Kümpcheshoff (Jan und Griet)

Jan und Griet Zo Köln em ahle Kümpcheshoff, Wonnt ens ’ne Boersmann, Dä hatt’ en Mäd, de nannt sich Griet, Ne Knäch, dä nannt sich Jan. Dat Griet, dat wohr en fresche Mäd, Grad wie vun Milch un Blood; Dä Jan, dat wohr ’ne starke Poosch, Dem Griet vun Hätze good. Ens säht hä: „Sa“, […]

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1860


Ming leev Stadt Köln (Rhingroller-Krätzcher , 1874)

Ming leev Stadt Köln lohß ich deer hück ens sage Wat ich en deer ald all hann durchgemaht Un wie ich lans de Arbeit mich dhät schlage Esu no echter Rhingkadetten-Aat Ich wor ’ne Jung vun sechs bis sibbe Johre Do nohme mich de andre met no’m Rhing Mer dhäten do e Loch en´t Wingfaß […]

Karnevalslieder | 1874


Meer setzen bovven ungerm Daach (Kölner Schusterjungen-Polka)

Meer setzen bovven ungerm Daach genöglich op d´r Läuv Dä Pechdroht flutsch, dä Spannreem kraach, dä Schweiß driev uns vum Häuv. Am Stivvelchen do fählt ’ne Stropp, dä Schohn dä kritt de Mul gestopp, he dä Pantuffel weed gebödt, dä Stivvel kritt neu Ödt Mer lappe, mer pappe schlon kräftig op dä Penn Denn all […]

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1884


Krune Krane wiße Schwane (Köln)

Wer wolt met noh England fahren Krune Krane wiße Schwane Wer wolt met noh England fahren England es geschlossen Der Schlössel es zerbrochen Wann kriege mer ´ne neue Schlössel? Wann dat Könche (Körnlein) rif es wann der Müll (Mühle) stif es wann der Müller mahle kann wann der Bäcker backe kann wann et Mädche freie kann […]

Allgemein | 1897


Wer well met no England gon? (Köln)

England es verschloße Wer well met no England gon? England es verschloße Der Schlössel es zerbroche Wann krigge mer neue Schössel? Wann der Könche rief es Wann de Müll stief is Wann de Bäcker backen kann wann de Brauer bräue kann Lischen op de Plante (Gras) Loß dat Pöppchen danze Danz danz Lingekiddel Morgen kütt […]

Allgemein | 1897


Rusekranz Wackelschwanz (Köln)

Wer well met no England fahre Rusekranz Wackelschwanz Wer well met no England fahre? Engelland es geschlosse der Schlössel es zerbroche Wann krigge mer ne neue Schlössel? Wann dat Könche rif es Wann de Müll (Mühle) stif es Wann de Bäcker backen kann wann de Brauer brauen kann Lieschen hinger de Planten leet de Pöppcher […]

Allgemein | 1897


Köln am Rhein du schönes Städtchen

Köln am Rhein, du schönes Städtchen Ja Köln am Rhein, du schöne Stadt Und darinnen mußt´ ich lassen Meinen allerliebsten, schönsten Schatz Schönster Schatz, du tust mich kränken Vieltausendmal in einer Stund, Willst du mir die Freiheit schenken, Bei dir zu sein eine halbe Stund? Die Freiheit, die kannst du haben, Bei mir zu sein […]

Liebeslieder | 1910


Ein Gotteshaus steht zu Köln am Rhein (Kolpings Grab)

Ein Gotteshaus steht an dem Rheine zu Köln drin beten die Burschen, die Wandergesell´n Zu Füßen des Altars, am steinernen Grab, da knien sie nieder mit Bündel und Stab „Ihr wandernden Burschen, o saget mir an: Was hat der im Grabe euch Gutes getan? Läg Vater und Mutter dort unter dem Stein, ihr könntet nicht stiller […]

Geistliche Lieder | 1913