Schwäbisches Soldaten-Liederbuch

| 1970

Schwäbisches Soldaten-LiederbuchDas schwäbische Liederbuch für alte und junge Soldaten, gedruckt und verlegt  von der Ulmer-Zeitung A.B.. in Ulm a. Donau wurde herausgegeben von Herm. Dieterich, fr. J. R. 121/8 in Ulm. Es emthält auf ca. 50 Seiten “Lieder aus der Marschkolonne” und “Allgemeine Volkslieder” (ohne Noten).  Ohne Jahresangabe , vermutlich kurz nach 1900


Im Vorwort heißt es:


Da die Glanzzeit des Deutschen Volks-heeres immer mehr zu verschwinden droht, habe ich – dem besonderen Wunsche alter sangeslustiger Freunde und Kameraden gerne nachgebend – mich entschlossen, die früher in der Marschkolonne gesungenen Soldatenlieder, soweit mir solche aus meiner Dienstzeit her noch in Erinnerung sind, zusammenzustellen und möchte dieselben damit gleichzeitig vor der Vergessenheit bewahren.
Vielleicht gelingt es auf diese Weise, die zum Teil urwüchsigen Soldatenlieder, die sicherlich manch altes Herz wieder höher schlagen lassen, in hoffentlich bald wieder bessere Zeiten hinüberzuretten.




Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch







"Schwäbisches Soldaten-Liederbuch" im Archiv:

  • Am Brunnen vor dem Tore
    Am Brunnen vor dem Tore Da steht ein Lindenbaum Ich träumt in seinem Schatten So manchen süßen Traum Ich schnitt in seine Rinde so manches liebes Wort Es zog in Freud und Leide Zu ihm mich immer fort Ich mußt auch heute wandern Vorbei in tiefer Nacht Da hab ich noch im Dunkel Die Augen […]
  • Beim Holderstrauch beim Holderstrauch
    Der Holderstrauch, der Holderstrauch,der blüht so schön im Maida sang ein kleines Vögeleinein Lied von Lieb und Treu Beim Holderstrauch, beim Holderstrauchwir saßen Hand in HandWir waren in der Maienzeitdie Glücklichsten im Land Beim Holderstrauch, beim Holderstrauchda muß geschieden seinKomm bald zurück, komm bald zurückdu Allerliebster mein Beim Holderstrauch, beim Holderstrauchda weint ein Mägdlein sehrDer Vogel schweigt, der […]
  • Berlin du wunderschöne Stadt
    Berlin du wunderschöne Stadtdarinnen ein Soldatund er musste marschieren wohl in das Feldwo die Kanonen steh´n Und als er auf den ersten Posten kamda traf ihn gleich ein SchussEi nun liegt er da und schreit so sehrzu seinem Kamerad Kamerad, Kamerad, du mein lieber Kameradschreibe du einen Brief nach Hausschreibe du´s, schreibe du´s meiner lieben, […]
  • Da droben auf jenem Berge
    Da droben auf jenem Berge da steht ein hohes Haus da schauen wohl alle Frühmorgen drei schöne Jungfrauen heraus Die eine die heißet Susanne die andere Anne Marei die dritte die darf ich nicht nennen weil sie es mein eigen soll sein In meines Vaters Lustgarten da stehen zwei Bäumelein das eine das traget Muskaten […]
  • Der Jäger in dem grünen Wald
    Der Jäger in dem grünen Wald, muß suchen seinen Aufenthalt. er ging im Wald wohl hin und  her ob auch nichts anzutreffen wär Mein Hündlein ist stets bei mir in diesem grünen Laubrevier. mein Hündelein blafft, mein Herz das lacht und mein Herz, das lacht meine Augen leuchten hin und her Ich sing mein Lied aus voller […]
  • Der Soldat kehrt aus dem Krieg zurück
    Der Soldat kehrt aus dem Krieg zurück, hurra Drei Jahre hat er treu gedient Jetzt bekommt er seinen Abschiedsbrief Hurra Hurra tralala Der Soldat kehrt in ein Wirtshaus, hurra Frau Wirtin haben sie ein gut Glas Bier Herr Soldat haben Sie auch`s Geld dafür Hurra Hurra tralala Ein bares Geld das hab ich nicht hurra Einen […]
  • Deutschland Deutschland über alles
    Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt, wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält, von der Maas bis an die Memel von der Etsch bis an den Belt – Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt! Deutsche Frauen, deutsche Treue deutscher Wein und deutscher Sang sollen in der Welt behalten […]
  • Durchs Wiesetal gang i jetzt na
    Durchs Wiesetal gang i jetzt na brech lauter Batenke dorna Batenke muß ich breche schöns Sträußle drauß mache aus lauter Batenken und Klee i han ja koi Schätzele meh Und wenn i koi Schätzle mehr hab warum liegts dann net in seim Grab Trät zum Grab ja mit Klage schöns Sträußlein trage aus welke Batenken […]
  • Ei Mädchen vom Lande wie bist du so schön
    Ei Mädchen vom Landewie bist du so schönSo hab ich im Städtchennoch keine gesehnDrum so gehn wir aufs Landeum lustig zu seinviel schöner sans die Mädchenviel besser der Wein Der Wein auf dem Landehat Geist und hat KraftDagegen im Städtchenwird Wasser drein geschafftDrum so gehn wir aufs Landeum lustig zu seinviel schöner sans die Mädchenviel besser der […]
  • Ein armer Fischer bin ich zwar
    Ein armer Fischer bin ich zwarverdien mein Geld stets in GefahrDoch wenn Feinsliebchen am Ufer ruhtdann geht das Fischen noch einmal so gut Des Morgens früh um Uhre vierklopft es ganz leis an meine TürSteh auf, du Fischer jung und schön!Wir beiden wollen Fische fangen gehn (Des Morgens zwischen drei, bald vierklopft es wohl leise […]


  • Mehr zu Schwäbisches Soldaten-Liederbuch