Liederlexikon: Braut

| 2017

mp3 anhören CD buch

Lieder zu Braut und Bräutigam – Heirat und Hochzeit.

Komm raus komm raus du schöne Braut!

Komm raus, komm raus, du schöne Braut! Dein gute Tag sind alle aus, o weh, o weh. Was weint die schöne Braut so sehr? Sie muß die Jungfern lassen stehn, sie muß nun zu den Weibern gehn. Drum weint die schöne Braut so sehr. Leg an, leg an auf kurze Zeit das glänzend schöne Hochzeitskleid. Sie muß, wenn andre tanzen gehn, von nun an bei der Wiege stehn. Drum weint die schöne Braut. Wink nur, wink nur, sin leichte Wink, bald drückt am Finger dich der Ring. Die goldne Kette legt sie an; um ihre Freiheit ist’s getan. Drum weint…

Braut, tu Sie Ihren Brautschleier raus

Braut, tu Sie Ihren Brautschleier raus, ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Veilchen blau, grüner Klee, heut noch Mädchen nimmermeh. Braut, tu Sie Ihren Brautkranz raus, ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Braut, tu Sie Ihre Brautschuh raus! ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Braut, tu Sie Ihr Brautkleid raus, ‘s ist ‘ne junge Frau im Haus! Braut, tu Sie Ihre Brautstrümpf raus, ‘s ist ‘ne junge Frau im Haus! Die Braut, die hat einen langen Zopf, der reicht bis an den Wiegenknopf. Die Braut, die hat den schönsten Mann, Silberring und Perlenkranz. Brautkleid, Strumpf und Schuh,…

Sie führen die Braut wohl aus ihrem Haus

Sie führen die Braut wohl aus ihrem Haus, da laufen ihr die schwarzbraunen Äugelein aus. Vidirum vidirum vidiradiridirumvidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut in die Kirche hinein, ein jeder sprach: Wer die Braut möcht sein? Vidirum vidirum vidiradiridirum vidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut in den vordersten Stuhl;alle, alle Jungfern, die schauen ihr zu. Vidirum vidirum vidiradiridirum vidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut an den hohen Altar,ihr Bräutigam reicht ihr ein Ringlein schon dar. Vidirum vidirum vidiradiridirum vidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut dann wiederum heim.Ein jeder sprach:…

Man geiget der Braut zur Kirchentür hinein

Man geiget der Braut zur Kirchentür hinein,denk einer, was sie weint,o heieli, o ho, o weieli, o weh!lez ist die Braut keis Meiteli meh. Man geiget der Braut in den vorderen Stuhl, wo me zwei Liebeli zämen tud. Man geiget der Braut zum Opferstock, dert macht man ihren den rechten Knopf. Man geiget der Braut zur Kirchentür hinaus;denk ein jeder, jetzt ist es aus. Man geiget der Braut zum Esseniez hat sie keis Messer. Man hat eine alte Sichel im Haus,man macht der Braut eins Messer daraus. Man geiget der Braut in’s Bett hinein,iez hat sie keis Deckelein. Man hat…

Braut wo ist dein Kränzchen hin

Braut, wo ist dein Kränzchen hin, das dir stand so niedlich grün? Ach, das Kränzchen geht dir nah, es ist leider nicht mehr da. Kränze stehen zwar sehr schön, doch die stets im Kranze gehn, werden öfters ausgelacht:Drum, o Kränzchen, gute Nacht! Deines Hauptes schönste Zier, dieses Kränzchen raubt man dir. Wo nimmst du´s wol wieder her? Sorge nicht, du kriegst´s nicht mehr. Laß das Kränzchen Kränzchen sein, denn es bringt dir doch nichts ein, aber viel Gewinn hast du, gehst du ohne Kranz zur Ruh’. Erstlich liegst du nicht allein, zweitens schläfst du nicht bald ein, dann erwärmest du…



"Braut" im Archiv:

Man sagt von starken Helden (Heinrich der Löwe)

Historie und Geschichte von Herzog Heinrich dem Löwen Man sagt von starken Helden Sie sein zu preisen hoch Darum so muß ich melden Von einem Herren auch Er ist von edlem Stamme Und ist ja lobenswert Von wegen großer Taten Führt er billig das Schwert Preis wollte er erlangen Zog weit in fremde Land Abenteuer anzufangen Das kam ihm auch

Fräulein Kunigunde von Kynast

Fräulein Kunigunde war ein wildes Mädchen, von Jugend auf liebte sie mehr zu jagen, hetzen und reiten, als im einsamen Kämmerlein bei weiblicher Arbeit zu sitzen. Daher hatte sie auch nicht besondere Lust zum Ehestande und trieb nur mit den Rittern ihren Spaß, die sich, ihrer Schönheit und ihres Reichtums wegen, um ihre Gunst bewarben.  Um die Ritter von ihren Liebesbewerbungen

Wir wollen ein Liedel heben an (Der sächsische Prinzenraub)

Wir wollen ein Liedel heben an was sich hat angespunnen wie’s in demPleißnerland gar schlecht war bestallt als sein jungen Fürst´n geschah Gewalt durch den Kunzen von Kaufungen Der Adler hat auf den Fels gebaut ein schönes Nest mit Jungen Und wie er einst ware geflogen aus holete ein Geier die jungen Vogel raus drauf war´s Nest leer gefungen Wo der

Mehr zu "Braut"