Versionen: Köln am Rhein du schönes Städtchen

Köln am Rhein du schönes Städtchen: Nachdichtungen und Parodien

Ein Dörfchen nicht weit von hier

Ein Dörfchen nicht weit von hier Da lagen wir einst im Quartier Da war ein hübsches Mädchen So schön wie ein Röschen Ward überall, ward überall Schön Röschen genannt Und als es nun Mitternacht war Da kam von der Wach’ ein Husar Er eilte hin zur Mühle Und klopfte in Stille Ganz leise, ganz leise ans Fensterlein Lieb Röschen laß

Erotische Lieder | Liebeskummer | 1910


Köln am Rhein du schönes Städtchen

Köln am Rhein, du schönes Städtchen Ja Köln am Rhein, du schöne Stadt Und darinnen mußt´ ich lassen Meinen allerliebsten, schönsten Schatz Schönster Schatz, du tust mich kränken Vieltausendmal in einer Stund, Willst du mir die Freiheit schenken, Bei dir zu sein eine halbe Stund? Die Freiheit, die kannst du haben, Bei mir zu sein eine halbe Stund, Wenn du

Liebeslieder | 1910


So mancher Jüngling zog nach Afrika (Mein Müngersdorf)

So mancher Jüngling zog nach Afrika Zum Schutze Deutschlands Ehre. Weil die Herero und Mutbasch Nicht halten konnten Frieden. Sie kämpften dort im fremden Land Für Kaiser und für Vaterland. Und wer nicht ging als Kranker fort, Den brachte man an sichern Ort. Es wird ein Grund sich für ihn ausgedacht Und der ist bald gefunden. Wenn er auch wirklich

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | 1914


Wo sind die Jugendjahr geblieben

Wo sind die Jugendjahr geblieben wo sind die Jugendjahr dahin bei Militär sind sie geblieben bei Militär sind sie dahin So leb denn wohl, vergiß nicht mein denn es muß einmal, einmal geschieden sein so leb denn wohl du Köln am Rhein es muß einmal geschieden sein Wo mag sie sein, wo mag sie bleiben, wo mag meine Herzallerliebste sein

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | 1914


Köln am Rhein du schönes Städtchen (1915)

Köln am Rhein, du schönes Städtchen Köln am Rhein, du schöne Stadt Und darinnen liegt ne Festung Die so hohe Mauern hat Oftmals fremde Leute fragen: Was mag das für’n Festung sein? /: Und die Antwort darauf lautet: Hier sperrt man Mariner ein.:/ Hab zu Hause auch ein Nestchen Das so mollig und so warm Drinnen sitzt die gute Mutter

Soldatenlieder | 1915


Köln am Rhein du schönes Städtchen (darinnen eine Festung)

Köln am Rhein du schönes Städtchen, Köln am Rhein du schöne Stadt, Und darinnen eine Festung, Die so hohe Mauern hat, Oftmals fragten mich die Leute, Was darin verborgen sei Und die Antwort darauf lautet, Hier sperrt man Gefangne ein. Ich hab zuhause auch ein Plätzchen, Das so wonnig und so warm, Wo mein Vader* und die Mutter Freuten sich

Soldatenlieder | 1916


Köln am Rhein du schönes Städtchen (Franken)

Köln am Rhein du schönes Städtchen Köln am Rhein du schöne Stadt, Und darinnen eine Festung, Die so hohe Mauern hat, Oftmals fragten mich die Leute, Was darin verborgen sei Und die Antwort darauf lautet, Hier sperrt man Gefangne ein. Ich hab zuhause auch ein Plätzchen, Das so wonnig und so warm, Wo mein Vader* und die Mutter Freuten sich

Gefangenenlieder | Soldatenlieder | 1920


Köln am Rhein du schönes Städtchen (1924)

Köln am Rhein, du schönes Städtchen Ja Köln am Rhein, du schöne Stadt Und darinnen mußt´ ich lassen Meinen allerliebsten, schönsten Schatz Schatz ach Schatz, du tust mich kränken Vieltausendmal in einer Stund, Ach könntest du mir die Freiheit schenken, Bei dir zu sein eine halbe Stund? Diese Freiheit, die kannst du haben Bei mir zu sein wohl eine halbe

Soldatenlieder | 1924


Ganz einsam und verlassen (Edelweisspiraten)

Ganz einsam und verlassen an einer Felsenwand, da liegt ein stilles Wasser der Felsensee genannt. Hier treffen sich Piraten vom Stamm der Edelweiss, mit ihren blonden Mädel von Köln am Rhein zu sein. Wir sind Piraten von Trempen und von Fahrten, unser kleines Edelweiss soll unser Zeichen sein … Wurde im Gestapoverhör von Robert Etheber , Köln , als Edelweißpiratenlied zu

Edelweisspiraten | 1940


Ihr Gelehrten und ihr Herrn Doktoren (der erste Artillerist)

Ihr Gelehrten und ihr Herrn Doktoren Ihr Magister und ihr Professoren sagt mir einmal, die ihr ja alles wisst wer war der erste Artillerist Wer ein wenig beten kann und lesen weiß, daß es Sankt Paulus ist gewesen Denn in der Bibel sagt er sonnenklar daß all sein Wissen Stückwerk war Das erste Geschütz war die faule Grete damit beschoss man Festungen und Städte Burgen, Schlösser,