Deutsche Worte hör ich wieder

Volkslieder » Deutschlandlieder und Vaterlandsgesänge

Deutsche Worte hör ich wieder

mp3 anhören"Deutsche Worte hör ich wieder" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Deutsche Worte hör´ ich wieder
sei gegrüsst mit Herz und Hand!
Land der Freunde, Land der Lieder
schönes heit´res Vaterland!
Fröhlich kehr´ ich nun zurück
Deutschland, du mein Trost, mein Glück!

O, wie sehnt‘ ich mich so lange
doch nach dir, du meine Braut!
Und wie ward mir freudebange
als ich wieder dich erschaut!
Weg mit welschem Lug und Tand
Deutschland ist mein Vaterland!:¦

Alles Guten, alles Schönen
reiche, sel’ge Heimat du!
Fluch den Fremden, die dich höhnen
Fluch den Fremden deiner Ruh‘
Sei gegrüsst mit Herz und Hand
Deutschland, du mein Vaterland!

Text: Hoffmann von Fallersleben – 1839
Musik: Die erste Melodie von H. Schäffer (so im Allgemeinen Deutschen Kommersbuch von 1858), die zweite Melodie auf das „Bundeslied der Wiener akademischen Burschenschaft Silesia“, weitere Melodien auch von H. Arbeiter, auch Ferdinand Möhring.

Schlimmes Gedicht vom Verfasser der aktuellen Nationalhymne. Die Nation als Braut, als Liebes_ bzw Sexualobjekt?  Und dann noch „Fluch den Fremden“…. das deutet schon auf das zwei Jahre später geschriebene „Deutschland Deutschland über alles“ hin.

Zweite Melodie zu "Deutsche Worte hör ich wieder"

Zweite Melodie zu
auf das "Bundeslied der Wiener akademischen Burschenschaft Silesia",

Dritte Melodie zu "Deutsche Worte hör ich wieder"

Dritte Melodie zu
aus den Singweisen von G. Engelbach in Erks Turnliederbuch

Anmerkungen zu "Deutsche Worte hör ich wieder"

Gedichtet zu Gent am 5 Sept 1839 Zuerst gedruckt in neopolitanische Lieder I 1840 S 159 Mit niederländischer Melodie in seinem Volksgesangbuch 1848

Die Silesia wurde als Landsmannschaft Silesia am 24.11.1860 von 25 Studenten aus der schlesischen Stadt Troppau gegründet. Unter dem Eindruck des beginnenden „Slawenkampfes“ in der schlesischen Heimat wurde als Leitgrundsatz „Wahrung des deutschen Biedersinns in Wort und Tat“ gewählt

"Deutsche Worte hör ich wieder" in diesen Liederbüchern

in:  Allgemeines Deutsches Kommersbuch (1858. H. Schäffer) — Liederbuch für die Deutschen in Österreich (zweite Melodie: Bundeslied der Wiener akademischen Burschenschaft „Silesia“) — Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch (1888) — Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) — Liederbuch Postverband (1898) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Deutscher Sang (1903) — Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten (1912) — Auf froher Wanderfahrt (ca. 1921) —

.