Bombaratschi dara Bombaratschi dara


mp3 anhören CD buch

Bombaratschi dara!
Bombaratschi dara!
Bombaratschi! Bombaratschi!
Rewelutschion!
Bomsvalera! Wir brauchen keinen König mehr!
Bomsvalera! Wir brauchen ihn nicht mehr!
Ça! Ça! Rewelutschion!

Text und Musik : anonym , als “Die Bauernmarseillaise von 1848” 1907 / 1908 in “Niedersachsen”, Jg. 13 – mit einem plattdeutschen Kommentar von “Heidjer”, in dem es u. a. heißt:

1848 “köm mit eenemmal ook in eenigen Dörpern in de Hei un in´n .Wendland en ganz vertrackt Rebellenleed up. Keener wuß, woher dat kamen weer un wer dat toerst upbrocht har. Awend för Awend grölen un brüllen de jungen Burssen dat Deuwelsleed dör de düstern Straten” . — Der gleiche Text wird auch angeführt bei Karl Meyer-Jelmsdorf , Heimatkunde des Kreises Uelzen , 1931, S. 256 (DVA B 35 262) . ( bei Steinitz II 1962)

Trotz der Bezeichnung als Bauernmarseillaise wird dieses Lied nicht auf die Weise der französischen Marseillaise gesungen. Ein weiterer Beleg für das Absingen des Liedes ergibt sich aus einer satirischen Beschreibung des hannoverschen Schützenfestes von 1848. Eine militärische Variante: “Bumsfallera, wir brauchen keine Offiziere mehr“ sangen hannoversche Soldaten vom 3. leichten Bataillon (“ Goslarer Jäger “) am 26. März 1849 anlässlich einer kleinen Meuterei. Dabei ging es darum, dass eine Reihe von Mannschaften sich weigerte, ein Dampfschiff zu besteigen, das sie über die Elbe bringen sollte. Das Bataillon sollte nämlich, wie schon 1848, am Feldzug gegen Dänemark teilnehmen. Aus dem Vorjahr war den Soldaten aber die katastrophale Versorgungslage der Truppen noch in bester Erinnerung (schlechte Verpflegung, kein Ersatz für verschlissene Uniformen, Quartiere voller Ungeziefer).


Liederthema: Freiheitslieder | Soldatenlieder
Liederzeit: (1849)
|
Region: , -
Liedergeschichte: -