Von der Wanderschaft zurück

mp3 anhören"Von der Wanderschaft zurück" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Von der Wanderschaft zurück
Führt den Jüngling das Geschick
Der nach langen Jahren kehrt
Nach dem heimatlichen Herd

Eilt mit sehnsuchtsvollem Sinn
Nach des Liebchens Wohnhaus hin
Blickt zum Fenster stumm herein
Wo die holde Braut mag sein

Als er sie im Haus nicht sieht
Wird so bang ihm ums Gemüt
Fragt die Bäume in dem Wald
Nach des Liebchens Aufenthalt

Bittet all die Blümlein schön
Dass sie mit ihm suchen gehen
Sucht mit ihnen auf den Aun
Doch kein Liebchen ist zu schaun

Endlich spät beim Mondenschein
Dringt er auf den Friedhof ein
Und er sieht beim Mondenglanz
Einen frischen Totenkranz

Zwischen Ros und Rosmarin
Steht des Liebchens Name drin.
Jetzt erst ward’s dem Jüngling klar,
Wo sein Lieb zu finden war.

Traurig blickt er auf das Grab
Leise rollen Tränen ab.
„Nun kann ich dich nicht mehr sehn,
Muss nun weinend von dir gehen.“

Da zur Ruh die Glocke klingt
Und zur ruh ein Vöglein singt:
„Ausgelitten hast nun du,
Schlaf in stiller, süßer Ruh’.“

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Wie´s klingt und singt (1936)

Text: Das Lied geht zurück auf das 1850 geschriebene “Von der Wanderschaft a Bua geht seim Dörfl freudi zua”. von Baron Anton von Klesheim (1812-1884) [DLL], 1850, ed. 1864.
Musik: H.Hering vor 1885, und andere.

Diese Fassung in Volkslieder aus der Rheinpfalz 2 (1909, Nr. 161)
in der Rheinpfalz weit verbreitet: Alsheim, Altrip, Asselheim, Bischheim, Bissersheim, Duttweiler, Eßweiler, Frankenthal (Melodie), Forst, Glashütte, Großfischlingen, Grünstadt, Hefersweiler, Heltersberg, Hofstetten, Ilbesheim, Insheim, Jettenbach, Katzenbach, Maßweiler, Mörlheim, Niedermoschel, Nußbach, Offenbach, Peppenkum, Ranschbach, Rieschweiler, Roßbach, Rothselberg, Schmittweiler, Walsheim, Weingarten, Winterbach, Zweibrücken

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema: ,
Liederzeit: (1912)

Region: , , , , , , , ,


Anmerkungen zu "Von der Wanderschaft zurück"

Die letzten beiden Strophen auch zusammengefasst in einer:

Traurig blickt er auf das Grab
leise Tränen rollen ab
„Ausgelitten hast nun du
schlafe wohl in süßer Ruh“

in Weingarten:
Da ging er in die Stadt hinein
kauft sich ein’n Revolver ein
schoß mit Pulver und mit Blei
und der erste Schuß war sein
(Volkslieder aus der Rheinpfalz,2, 1909)

Traurige Heimkehr

"Von der Wanderschaft zurück" in diesen Liederbüchern

auch in: „Niedersachsenbuch“, Verlag Ernst Geibel , Hannover 1912, (Auch in der Mark gesungen)
Eins.: Band. Phil. Walther Apel , Berlin 0.34., Heidenfelstr.12 , als DVA A 108 632 in der Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918) – Wie´s singt und klingt (1936)

in: – Vgl. Prag 337= Bw 16/15= A 231 025= Von der Wanderschaft a Bua, 8 Str.; A.Fux, um 1860, Wullachen, Böhmerwald — Pogatschnigg-Herrmann (Kärnten 1869/79, Bd.1, Nr.1457) — *Hruschka-Toischer (Böhmen 1891, S.91 f. Nr.3) —  *Von der Wanderschaft a Bua, 7 Str., Prager Sammlung Nr.150= Bw 6/22= A 230 927; Informant: Albert Brosch, 1906, Oberplan, Böhmerwald. —  *Meisinger, Wiesental (Baden 1907, Nr.11) —  *Amft (Schlesien 1911, Nr.545, hochdeutsch) —  Das Volkslied im Elsass (Limersheim 1911) —  Jungbauer, Böhmerwald (1930/37) Nr.672 a (*Nr.672 b-c);  —  – VMA Bruckmühl: handschriftlich BÖ 1931/47;  — *Anderluh (Kärnten) II/1 (1966,  Nr.73) —   G. Müller-Waldeck, In des Gartens dunkler Laube (1977, S.202 f. hochdeutsch) — *Karl Vargha, Rosmarin [Ungarndeutsche in der Tolna], Budapest (1988, S.25 f. und S.216) — . Hoffmann-Prahl Nr.1156 und Meier, iV Nr.291. – Liedflugschriften Wien: Fritz/ *Moßbeck [Verf.: Klesheim] —  Jasper/ Hendl, o.J. — Heppenheim: Allendorf, o. J. (hochdeutsch) —  Recklinghausen: Bauer, o. J. (hochdeutsch) —  Reiche: Schwiebus, o. J. (hochdeutsch) —   Liedflugschrift Wien: Blaha, o.J. –  Böhringer Liederbüchle. Lieder, die fast vergessen sind. (Hrsg.): Gemeinde Römerstein und Festausschuß “900-Jahr-Feier”. Stuttgart o.J.