Bremer Stadtmusikanten

Soldatenlieder-Sammlung

Sammlung im Deutschen Volksliedarchiv Freiburg 1914-1918

| | 1914

Das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg wurde im Frühjahr des Jahres 1914 gegründet. Unmittelbar nach Beginn des Ersten Weltkrieges begann der Leiter dieser Einrichtung, Professor John Meier, mit dem Aufbau von Kriegssammlungen. Entsprechend dem Gründungszweck des Archivs, nämlich deutsch­sprachige Volkslieder zu sammeln, dokumentieren und zu erforschen, standen dabei lyrische Texte im Vordergrund. Neben einer Zeitungsausschnittsammlung mit Kriegsgedichten (14.000 Gedichte) wurde mittels einer Fragebogen-Aktion damit begonnen, Soldatenlieder empirisch zu erheben.

Eingeleitet wurde diese Aktion mit Genehmigung der Heeresleitung und mit Unterstützung des Verbandes Deutscher Vereine für Volkskunde. Aufgrund von mehreren hundert Briefeinsendungen (Sign. Sl) wur­den – allerdings erst nach Ende des Ersten Weltkrieges – archivalische Liedbelege angefertigt (Sign. A 106413 bis 109416).

Das Bremer Ensemble „Die Grenzgänger“ veröffentlichte im Mai 2014 ein Album mit Liedern aus dieser Sammlung. „Maikäfer Flieg“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet, der Titel „Wenn der Tod tanzt (Aspirin)“ war auf Platz 1 der Liederbestenliste.

mp3 anhören CD buch






"Soldatenlieder-Sammlung" im Archiv:

Ich weiß nicht bin ich reich oder arm

Ich weiß nicht bin ich reich oder arm… Ich bin Soldat und bleibe Soldatund als Soldat will ich sterbenUnd wenn mir mein Vater brav Taler schicken tutSo kann ich nicht verderben Der König von Preußen, der hat vieles GeldUnd auch schöne junge LeuteUnd dass ich ein preußischer Soldate binDas ist meine einzige Freude. Und wenn […]

Von der Mutter zieht der Sohn ins Feld

Von der Mutter zieht der Sohn ins Feld weil er sich dem Regiment gestellt Fest hält sie umschlungen ihren einz´gen Jungen kaum zählt er wohl 18 Jahr da sie ihn in Schmerz gebar und der Abschied naht heran wo der Jüngling sagen kann nun ade lieb Mütterlein will es Gott so kehr ich heim Kümmere […]

Was glänzt dort vom Walde ? (Lützows wilde Jagd)

Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein? Hör´s näher und näher brausen. Es zieht sich herunter in düsteren Reihn und gellende Hörner , sie schmettern drein und erfüllen die Seele mit Grausen Und wenn ihr die schwarzen Gesellen fragt: Es ist Lützows wilde, verwegene Jagd Was streift dort rasch durch den finstern Wald und jaget von Bergen […]

Malheur la guerre

Malheur la guerre, Nix pomme-de-terre, Misère est partout, Papa im Krieg, Mama fic-fic, Toujours machine kaputt. Soldat allemand, Très bon coucher, Avec madame français Soldat allemand Très bon fic-fic Avec madame Belgique (Übersetzung:) Unglück Krieg Nix Kartoffel Armut immerzu Papa im Krieg, Mama Fic-Fic, Maschine immer kaputt. Deutsch Soldaten Sehr gut im Bett Mit Frau Französisch Deutsch […]

Wenn dir mein Strohsack nicht gefällt

Wenn dir mein Strohsack nicht gefällt, Hab ich mein Liebchen schon bestellt. Ich stell mich pünktlich bei ihr ein Und schlaf bei ihr im Kämmerlein. Ich schlaf bei ihr die ganze Nacht, Bis dass der helle Tag anbricht, Denn so ein Mädchen in dem Arm, Das hält den armen Kuli warm. Die Meldung ist schon […]

Wir haben den Frühling gesehen

Wir haben den Frühling gesehen Und haben die Blumen begrüsst Und der Nachtigall Töne belauschet Und ein himmlisches Mädchen gegrüsst Hört ihr die Glocken sie läuten so schön, so schön Hört Ihr die Glocken, sie läuten so schön Läuten, ja läuten nur zu läuten zur süssen Ruh. Der Frühling der kehret einst wieder Die Blumen […]


Mehr zu "Soldatenlieder-Sammlung"