Soldatenlieder-Sammlung von A - Z ..

Alle Lieder aus: Soldatenlieder-Sammlung.

Eine Sammlung von Soldatenliedern aus dem Ersten Weltkrieg, gesammelt im Volksliedarchiv Freiburg

Abgesessen von den Pferden leget ab Gepäck und Schwerter denn es ist jetzt Rendezvous Laßt uns eins gemütlich singen bald wird Horn und Trommel klingen Und vorbei ists mit der Ruh Hört! Gen´ralmarsch wird geschlagen Hebt euch von dem grünen Rasen! Jeder nimmts Gewehr zur Hand Viele hunderttausend Streiter Fußvolk, Artillerie und Reiter schützen treu das ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Als einst unser Herrgott die Erde gemacht Da trennte er Falsches vom Echten Er sonderte beides, den Tag und die Nacht Und lehrte dem Starken das Fechten Da reckten sich auf in gigantischer Pracht In Welschland Tirols Dolomiten als Wacht Habt Acht, welsche Freunde, Ihr schlechten! Dem Monte Piano in vorderster Reih Galt erst unserer ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1917


Als ich in Frankreich Posten stand Meine Augen oft zur Heimat wand Und dacht’ ans teure Vaterhaus Wie mag es dort wohl sehen aus. So stand ich manche liebe Nacht In Frankreich auf der stillen Wacht Da fiel ein Schuss, ich sank dahin Und schwer und dunkel ward mein Sinn Man trug ins Lazarett mich ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Als unser Regiment noch jung da lernt es voll Begeisterung von einem Zollernsohn erlaucht Was der Soldat zum Kriege braucht Friedrich Karl, der General Lehrte seine Märker all Drauf und dran, ja Mann für Mann Uckermärker stets voran Text: Verfasser unbekannt Quelle: Soldatenlieder-Sammlung – DVA A 107028 – Regimentsmarsch des Infanterie Regiments Generalfeldmarschall Prinz Friedrich ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1918


Am Bahnhof steht ein Landsturmmann Gar traurig ist sein Blick Sein einzig Kindlein an der Hand Lässt er allein zurück Sein Mütterlein das lebt nicht mehr Drum fällt der Abschied ihm so schwer „Ach Vater lass mich nicht allein!“ „Mein Kind, es muss geschieden sein!“ Es ruft die Pflicht, mein liebes Kind Der Feind bedroht ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1916


An der Saale kühlem Strande Steh´n die Burgen stolz und kühn Ihre Mauern, die sind zerfallen Kühler Wind streicht durch ihre Hallen Wolken ziehen drüber hin An der Saale kühlem Strande Steh´n die Burgen stolz und kühn So mancher Jüngling singt Abschiedslieder Zieht aus der Heimat, kehrt niemals wieder Gedenket seiner Liebe Glück An der ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | | 1914


Argonnerwald, um Mitternacht Ein Pionier stand auf der Wacht Ein Sternlein hoch am Himmel stand Bringt ihm ´nen Gruß aus fernem Heimatland Und mit dem Spaten in der Hand Er vorne in der Sappe stand. Mit Sehnsucht denkt er an sein Lieb: Ob er sie wohl noch einmal wiedersieht? Und donnernd dröhnt die Artill’rie. Wir ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Auf, auf zum Kampf! Zum Kampf sind wir geboren. Auf, auf zum Kampf, fürs Vaterland ins Feld! Für Gott und Vaterland sind wir geboren für Deutschlands Ruhm allhier auf dieser Welt Was macht der Sohn der Mutter soviel Schmerzen, bis dass sie ihn zum Kampfe auferzog. Denn Liebe trägt sie stets in ihrem Herzen drum ... Weiterlesen ... ...

Kriegspropaganda | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1890


Auf, auf zum Kampf, zum Kampf sind wir geboren Auf, auf zum Kampf fürs Vaterland! Dem Kaiser Wilhelm haben wir’s geschworen Dem Kaiser Wilhelm reichen wir die Hand Es steht ein Mann so fest wie eine Eiche Es zieht ein Mann hinaus fürs Vaterland Vielleicht ist er schon morgen eine Leiche Wie er so viele ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1918


Auf der See ist nichts mehr los, nichts mehr los Und der Kohldampf der ist gross, der ist gross Und die Heuer die ist klein Da mag der Teufel Seemann sein Und die Heuer die ist klein… Kommen wir einst bei Petrus , Petrus an Fragt er jeden Mann für Mann, Mann für Mann Ei, ... Weiterlesen ... ...

Lieder zur See | Liederzeit: | 1915


Aus uns wurd amal nischt Aus uns wurd amal nischt Aus uns wurd nischt Aus uns wurd amal nischt Aus uns wurd amal nischt Aus uns wurd amal nischt Aus uns wurd nischt Text: Verfasser unbekannt. Musik: Heil dir im Siegerkranz in: Soldatenlieder-Sammlung 1914-1918, DVA A 109 138 „Entstanden  auf einem Aspiratenkursus bei der Artillerie, in ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1916


Bin in Wien gewesen, hab mirs angeschaut, Wie die Weaner Madln sind so schön gebaut, In den Kaffeehäusern schöne Madln drin, Ja wers net glauben will, geh selber hin. Tirolija Tirolija ha ha ha ha Tirolija Tirolija ha ha Auf der Wiener Bruckn steht angeschrieben Dass die Weaner Madl kona Kinder kriegen, Und die Weaner Madl ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Brot und Frieden hätt`ich gern, tät es nicht vergessen. Wollt`ich hätte zehn Pfund Brot, mich mal satt zu essen! s´braucht ja nicht geschmiert zu sein, Zukost ist noch ferne; bei des Krieges Schinderei`n hungert man nicht gerne. Noch viel schöner wären zwei Liter Mittagessen, darum füllt vom dicken Brei Sätzchen unbemessen. Daß die Zeit einst ... Weiterlesen ... ...

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1916


Brüder freut euch in der Runde denn es heißt Reservemann und es naht die frohe Stunde wo ein jeder sagen kann Glorogloriglori gluja schön sind die Mädchen zwischen siebzehn, achtzehn Jahr Glorogloriglori gluja schöne Mädchen sind schon da Einen Rock dann von der Kammer gibt man dem Reservemann aber, ach es ist ein Jammer s ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1893


Bruder trink einmal Du bist ja noch so jung Im Alter ist zur Völlerei Noch immer Zeit genung Denn die vollen Schoppen Sind für junge Leute Darum lasst uns heute Feuchtfröhlich sein „Im Anfang des Krieges durch Akademiker in Mainz eingeführt, vorher nicht beobachtet, besonders im Wirtshaus gern angestimmt. “ Quelle: Otto Stückrath , handschrftl. ... Weiterlesen ... ...

Studentenlieder | Trinklieder | Liederzeit: | 1915


Brüder uns ist alles gleich, Ist auch Frankreich ein Kaiserreich! ´s jauchzen die Husaren, Erschallen die Schützen, Folgen dem General Wrede nach Der für uns gewonnen hat die Schlacht Patriot, schlag ihn tot, Bonapart, den Erzkujon Mit der Picke ins Genicke, Daß er kriegt die schwere Not! Brüder, haben wir kein Geld, Ziehen wir nach Frankreich in ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1813


Da draußen am Schießstandwald da steht ein Schilderhaus da stand ich einst auf Posten und schaut nach Westen aus Ich dacht ans ferne Liebchen ich dacht ans Elternhaus an meine ferne Heimat o wie gern wär ich zu Haus Da hört ich leise Schritte es muß die Ronde sein da fiel mir auf einmal die ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Da droben auf jenem Berge da steht ein hohes Haus da schauen wohl alle Frühmorgen drei schöne Jungfrauen heraus Die eine die heißet Susanne die andere Anne Marei die dritte die darf ich nicht nennen weil sie es mein eigen soll sein In meines Vaters Lustgarten da stehen zwei Bäumelein das eine das traget Muskaten ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: , | 1800


Da drunten im Gärtchen wo der Ostwind weht da stand Luise am Blumenbeet da stand ´ne Blume, weiß wie der Schnee so eine Blume hab ich noch nie gesehn Ich wollt sie brechen nach Herzenslust ich wollt sie stecken an meine Brust da sprach die Blume, verschone mich ich blühe morgen viel schöner noch für dich ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1897


Danket dem Herrn! Wir danken dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich sie währet ewiglich, sie währet ewiglich Lobet den Herrn! Ja, lobe den Herrn auch meine Seele vergiß es nie, was er dir Guts getan was er dir Guts getan, was er dir Guts getan Sein ist die Macht! Allmächtig ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1810


Das Schönste auf der Welt ist mein Tirolerland, Mit seinen steilen Höhen, mit seiner Felsenwand. Hollaria, hollaro, hollaria, hollaro, hoch droben auf der Alm. Tirolerland, wie bist du schön, so schön wer weiß, ob wir uns wiedersehn Des Morgens in der Früh´ steig ich so hoch hinauf Da geht so wunderschön die liebe Sonne auf. ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | Liederzeit: | 1915


Der Adler steigt in kühnem Flug jum heidi heida Und Anschiss gab´s bei uns genug! Ja, ja, ja, wir sind schneidig wir sind stets auf dem Knie Hoch lebe unser Hauptmann Hoch’s Bataillon Prestnie. Die Gans die ist ein guter Braten jumheidi, heida, Die Graupen sind für den Soldaten Ja, ja, ja, wir sind schneidig…. ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Der mächtigste König im Luftrevier Ist des Sturmes gewaltiger Aar. Die Vöglein erzittern, vernehmen sie nur Sein rauschendes Flügelpaar. Wenn der Löwe in der Wüste brüllt, Dann erzittert das tierische Heer. Ja, wir sind die Herren der Welt Die Könige auf dem Meer. Tirallala, tirallala Tirallala, tirallala hoi! hoi! Zeigt sich ein Schiff auf dem ... Weiterlesen ... ...

Bündische Jugend | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Des Morgens eh die Sonn erwacht Eh fertig noch die Schrippen Sind bei der Arbeit wir erwacht Wir schippen schippen schippen Und Mittags wenn der Mann D. U. sich labt an Kassler Rippen Dann arbeiten wir ohne Ruh Wir schippen schippen schippen Wenn andere zur Vesperzeit in Kaffee Kuchen stippen, Dann findet ihr uns stets ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Deutschland, Deutschland, schwer im Dalles Schwer im Dalles in der Welt Wenn die Marmelad‘ nit alles Brüderlich zusammenhält. Eier, Butter, Wurscht un Schinke Sin nur fir die Reiche da Nur mir arme, arme Schlucker Gucke zu und kreische: hurra! Verfasser: unbekannt – aus Mainz, nach zweijähriger Kriegsdauer ( Soldatenlied?) , 1916 – bei Otto Stückrath ... Weiterlesen ... ...

Lieder gegen den Krieg | Liederzeit: | 1916


Soldatenlieder-Sammlung von A - Z: