Volkslieder aus dem 19. Jahrhundert

Alle Lieder aus dem 19. Jahrhundert

Etwa 3300 Volkslieder aus dem 19. Jahrhundert sind hier zusammengetragen. Dabei wird unterschieden zwischen volks- und volkstümlichen Liedern

  • Volkslieder im 19. Jahrhundert
    Lieder, die von unbekannten Verfassern stammen oder sonstwie konkret mit dem Alltag der Bevölkerung verbunden sind:  Etwa 1500 Lieder. Zu den beliebtesten Volkslieder im 19. Jahrhundert gehören Im Märzen der Bauer — Horch was kommt von draußen rein – Wer will fleißige Handwerker sehn  – Mein Vater war ein Wandersmann  – Ri-ra-rutsch!  – Es tönen die Lieder – Guten Abend gute Nacht  – Hoch soll er leben
  • Volkstümliche Lieder im 19. Jahrhundert
    Volkstümliche Lieder . etwa 650 Lieder im Archiv –  sind Lieder, die von Profis oder semiprofessionellen Verfassern im Stile von Volksliedern geschrieben wurden, meist auf ein bestimmtes Klischee von „Volkstümlichkeit“ abzielend. Zu den beliebtesten volkstümlichen Lieder im 19. Jahrhundert zählen „Weisst du wieviel Sternlein stehen?“ — Kein schöner Land in dieser Zeit – Bunt sind schon die Wälder — Fest soll mein Taufbund immer stehn  – Alle Vögel sind schon da  – Alles neu macht der Mai  – Im schönsten Wiesengrunde

Lieder zu geschichtlichen Ereignisse im 19. Jahrhundert:

  • Lieder aus den Befreiungskriegen
    In den Jahren 1813-1815 kämpften große Teile insbesondere der deutschen Studentenschaft gegen die französischen Besatzer unter Napoleon. Ein breites Militärbündnis mit Preußen, Russland, Österreich und anderen Staaten war schließlich erfolgreich. Zahlreiche Lieder entstanden, z.B. von Theodor Körner und Ernst Moritz Arndt, aber auch von vielen unbekannten Verfassern.
  • Karlsbader Beschlüsse und Karl Ludwig Sand
    Nach dem Attentat auf den russischen Gesandten Kotzebue und der Hinrichtung von Karl Ludwig Sand wurde durch die Karlsbader Beschlüsse (1819) ein dichtes Netz von Polizeispitzeln aufgebaut. Burschenschaften und oppositionelle Gruppen wurden rigoros verfolgt und unterdrückt.
  • Vormärz
    Lieder aus der vorrevolutionären Zeit 1830-1848, Von der französischen Julirevolution von 27. – 29. Juli 1830, die auch in den deutschen Ländern Auswirkungen hatte, bis zum  März 1848. In diese Zeit fällt 1832 das Hambacher Fest, bei dem bis zu 30.000 Menschen für Pressefreiheit und Bürgerrechte demonstrierten.
  • Deutsche Revolution 1848-49
    Etwa 120 Lieder der deutschen Revolution 1848/49 – von den Kämpfen um eine freie Republik in einem vereinten, demokratischen Deutschland.
  • Deutsch-Dänischer Krieg 1864
    Lieder aus dem ersten der sogenannten Einigungskriege, dem deutsch-dänischen Krieg 1864.
  • Deutsch Französischer Krieg 1870/71
    Etwa 60 Lieder aus dem deutsch-französischen Krieg 1870/71
  • Deutsches Kaiserreich
    Mehr als 1400 Lieder aus dem deutschen Kaiserreich von 1871-1914
  • Kriegserziehung im Kaiserreich
    Mehr als 100 Texte, Berichte und Lieder, die die Kriegspropaganda mittels Gedichten und Liedern im Deutschen Kaiserreich zum Thema haben. Hierzu gehörten die Feierlichkeiten zu Kaisers Geburtstag und am Sedantag,

Bekannte Volkslieder aus dem 19. Jahrhundert:

1800: Des Morgens zwischen drein und vieren – 1800: In des Waldes düstern Gründen —  1802: Es kann ja nicht immer so bleiben – 1808: Da oben auf dem Berge –   1809: Es blinken drei freundliche Sterne —  1809: Ich hatt einen Kameraden – 1809: Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein – 1811: Stimmt an mit hellem hohen Klang – 1812: Der Gott der Eisen wachsen ließ – 1813: Singe wem Gesang gegeben —  1814: Flamme empor – 1814: Mit frohem Mut und heiterm Sinn – 1818: Das Wandern ist des Müllers Lust – 1818: Stille Nacht Heilige Nacht —   1818: Preisend mit viel schönen Reden – 1818: Alles neu macht der Mai  1820: Steh nur auf mein Handwerksgesell –  1822: Heute scheid ich morgen wand´r ich – 1824: Morgenrot Morgenrot — 1825: Ein Sträußchen am Hute –  1826: An der Saale hellem Strande — 1828: Gold und Silber lieb ich sehr —  1830: Denkst du daran mein tapferer Lagienka – 1830: Ich bin ein Preuße – 1830: Einst ging ich am Ufer der Donau —  1831: Der Polen Mai –  1837: Weißt du wieviel Sternlein stehen — 1838: Auf ihr Brüder laßt uns wallen – 1840: Die Wacht am Rhein – 1841: Deutschlandlied – 1844: Zu Mantua in Banden – 1845: Studio auf einer Reis – 1847: Als die Römer frech geworden – 1849 Die Reise nach Jütland  — 1850: Hänschen klein — 1850: Ach Schiffmann – 1850: Wie machen´s denn die Handwerker – 1859: In Böhmen liegt ein Städtchen — 1885: Zehn kleine Negerlein –  1893: Brüder freut euch in der Runde

 

Neues aus der Volksmusik-Szene:

200.000 Volkslieder digitalisiert

Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg veröffentlicht fast 200.000 historische Liedbelege! Diese gehen auf eine seit 1914 durchgeführte Sammlungstätigkeit zurück, die damals vom Deutschen Volksliedarchiv begonnen wurde. Zugleich mit digitalisiert wurde das Zugangsbuch und die Jahresberichte des Deutschen Volksliedarchivs, weil es nicht nur um die einzelnen Lieder ...

Danke! Solidarischer Adventskalender 2020

Die Aktion "Der solidarische Adventskalender" war ein großer Erfolg. 48.349 Auf­ru­fe,  9.993 ein­zel­ne Zu­schau­er , mehr als 300 Spenden mit etwas mehr  als 21.000 Euro sind eingegangen. Vielen herzlichen Dank für die großartige Solidarität mit den Künstler*innen im Lockdown, den Bremer Suppenengeln und der Antonio-Amadeu-Stiftung! Zur genauen Aufteilung der erhaltenen Spenden i ...

Heino voll daneben

Heinz Georg Kramm genannt Heino spielt sich wieder einmal zum Hüter der deutschen Volksliedkultur auf. Dabei verwechselt er wie so oft - mit oder ohne Absicht -  Zeiten und Räume, Vaterland und Heimat, volkstümlichen Kitsch und die wirklich gesungenen Lieder. In der BILD (wo sonst) ist er wie folgt zu lesen:  "Ich verstehe nicht, warum man Zigeunersauce plötzlich nicht mehr so nennen darf ...

Neu im Volksliederarchiv:

Ach Mutter ’s hat Freier hier - Mägdlein frei du nicht so früh - Zum Stolpen da steht ein hohes Haus - Die Mutter sprach zum Töchterlein - Frisch auf mein liebes Töchterlein - Sieh an mein liebes Kind (Ehestandslob) - Liebes Mädchen ich steh draußen - Schätzeli was traurist du - Und wenn die finstre Nacht tut kommen - Es ist es guets Hirtli -

Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.