Schäfer sag wo willst du weiden

Die lustige Schäferei

Schäfer sag wo willst du weiden

mp3 anhören"Schäfer sag wo willst du weiden" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Schäfer sag, wo willst du weiden?
Drauß im Feld auf grüner Heiden
Drauß im Feld auf grüner Weiden
müssen lustge Schäfer weiden
und ich sag: es bleibt da bei:
Lustig ist die Schäferei!

Schäfer, sag: was willst du essen?
Krautsalat und span’schen Pfeffer
Krautsalat und span’schen Pfeffer
Müssen lustge Schäfer essen
Und ich sag: es bleibt dabei
Lustig ist die Schäferei

Schäfer, sag: was willst du trinken?
Roten Wein und Zimmet drein
Roter Wein und Zimmet drein
Muß für lustge Schäfer sein
Und ich sag: es bleibt dabei
Lustig ist die Schäferei

Schäfer, sag: wo willst du tanzen?
Drauß im Feld bei meinem Ranzen
Drauß im Feld bei ihrem Ranzen
Müssen lustge Schäfer tanzen
Und ich sag, es bleibt dabei
Lustig ist die Schäferei

Schäfer, sag: wo willst du schlafen?
Drauß‘ im Felde bei meinen Schafen.
Drauß‘ im Feld bei ihren Schafen
Müssen lustge Jäger (sic!) schlafen
Und ich sag, es bleibt dabei
Lustig ist die Schäferei

Text und Musik: Verfasser unbekannnt
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1491 „Die lustige Schäferei“)

Vielfach mündlich: a) Text und erste Melodie aus dem Untertaunus (Würges) 1888 durch Ph. Lewalter, b) aus dem Lahn- und Dillkreis 1890 durch E. Wolfram, beinahe gleich nach Wort und Weise, c) Mit anderer Melodie von der Bergstraße (Großdausen) 1843. Text etwas abweichend, d) Ähnlicher Text bei Mündel, Elsässische Volkslieder Nr. 191. e) Meier, schwäbische Volkslieder S. 163. Ditfurth, fränkische Volkslieder II. Nr. 335

Wurde in das Soldatenlied “ Ein Schifflein sah ich fahren “ umgesungen – so Johann Meier im Schweizerischen Archiv für Volkskunde XX ( Basel 1916).  Daher ist es wohl aus dem 18. Jahrhundert ? – auch aus Lothringen ( daher auch die Melodie ) „Vorgesungen von Papa Gerné . Melodie aufgenommen von Cl. Weber am 8.1. 1918“ , in Verklingende Weisen I (1926)

Geschichte dieses Liedes: ,
Liederthema:
Liederzeit: (1841)

Region: , , , , ,

Zweite Melodie zu "Schäfer sag wo willst du weiden"

Zweite Melodie zu
Von der Bergstrasse (1842)

Anmerkungen zu "Schäfer sag wo willst du weiden"

Varianten:

  • 1, 1 Schäferle, sag: wo willst du weiden? essen? trinken? (Meier). oder Schäfer sag, wo tust du weiden?“ –  Von der Bergstr. Nr. 1 wie unter den Noten.
  • 2, 2 Schokolad und grüne Kressen müssen lustge Schäfer essen. oder Krautsalat und grüne Kressen oder Backene Fisch und spanischen Pfeffer
  • 3, 2 Schokolad und gelbe Rimken
  • 4. 2 In der Stub bei Musikanten. — Dort noch zwei Strophen Zusatz: 6. Schäfer, sag: wo hast dein‘ Hunde? Drauß’n im Felde angebunden ; drauß’n im F. Hab ich meine Schäferhunde. Schüfer sag: wo hast die Schippe? drauß’n im Feld bei meiner Hütte   oder Schäferle sag wo hast dei Schippe
    Draußen im Feld bei meiner Hütte hab ich meine Schäferschippe
  • 4.1-2: Schäfer, sag: wo willst du tanzen? Draußen im Feld bei meinem Ranzen