Bremer Stadtmusikanten

Fränkische Volkslieder

| | 1855

Fränkische Volkslieder , zweistimmige Weisen , wie sie vom Volke gesungen werden , aus dem Munde des Volkes selbst gesammelt und herausgegeben von Franz Wilhelm Freiherrn von Ditfurth , 1855. Die erste Auflage erschien 1855 im Druck und Verlag von Breitkopf und Härtel in Leipzig , die zweite Auflage beim 1978 beim Echter Verlag . Das Buch ist Herrn Appelationsrathe Freiherrn G. von Tucher zu Neuburg an der Donau und Herrn Musikdirektor M. Hauptmann , Cantor an der Thomasschule zu Leipzig , in herzlichster Freundschaft zugeignet. Das Buch enthält ein ellenlanges Vorwort von 27 (!) Seiten und darüber hinaus 400 Lieder mit Melodien.

mp3 anhören CD buch






Fränkische Volkslieder im Archiv:

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein ein Regiment zu Fuß, ein Regiment zu Pferd und auch ein Regiment Dragoner Bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein die hatt‘ ein schwarzbrauns Mägdlein die schlief wohl ganz alleine. Und als das schwarzbraun Mädel vom Schlaf erwacht, Vom Schlaf erwacht und sich bedacht da fing sie an zu weinen „Ach schönste Madmoiselle, warum […]

Lustig ihr Brüder seid fröhlich

Lustig, ihr Brüder, seid fröhlich ´s geht prächtig! Kronprinz von Preußen der war uns nicht mächtig Er schickt sein Trompeter rein lässet uns sagen daß er jetzt die Festung Stadt Landau will haben Wir tun excusieren antworten darauf: Wir geben die Festung Stadt Landau nicht auf! Wir tun uns nicht ergeben wir wollen kein´n König […]

Der Bauer aus dem Odenwald der hat ein schönes Weib

Der Bauer aus dem Odenwald der hat ein schönes Weib dazu eine saubere Dienstemagd die war dem Bauer sein Freud Schiebe nach, schiebe nach schiebe langsam nach schiebe langsam, aber gut Und als die Bäurin auf den Jahrmarkt ging da war der Bauer froh er nahm die saubere Dienstemagd und ging mit ihr aufs Stroh Schiebe […]


Mehr zu Fränkische Volkslieder