Bremer Stadtmusikanten

Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Schäferlieder | , | | | 1925 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)":

Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)

Ob ich gleich ein Schäfer bin
hab ich doch mein freien Sinn,
ob ich für ein solches, solches Leben
das von lauter Luleleleust umgeben.
Wechsle meinen Hirtenstab
nicht für einen Zepter ab

Des Morgens, wenn die Sonn aufgeht
und der Tau im Grase steht.
Treib ich mit vor lauter Lust und Schalle
meine Schäflein alle aus dem Stalle.
treib sie auf die grüne Wies
o wie süss geschmeckt es ihn´n

Wie auch mein Hund, das treue Tier
ich hab alle Zeit stete bei mir
so wenn ich mich niederleg und schlafe
so bewacht er alle meine Schafe
und vertreibt mir manches Leid
Bis zur späten Abendzeit

Wenn ich hungerig oder durstig bin
Lauf ich nach der Quelle hin
Oder greif nach meiner Hirtenflasche
Oder greif nach meiner Schäfertasche
find ich Käs und Brot darin,
O wie süß geschmeckt es mir

Wird mir dann die Zelt so lang
fang ich an ein Waldgesang
Oder greif mir nach einigen, einigen Hecken
Oder greif nach meinem Schäferstecken
Oder greif die Feldschalmei
Lustig ist die Schäferei

Wird es Nacht, so treib ich heim
was kann denn schöner sein
So kann ich nach meinem, meinem Willen
Meinen Hunger mit Bratewürsten stillen
so sei´s und bleib´s dabei
Lustig ist die Schäferei

Text und Musik: anonym – in Verklingende Weisen I – Volkslieder aus Lothringen (1926)
„Vorgesungen von Frau Krauser , Ettingen . Melodie aufgenommen von J. Edel am 30. Dezember 1925.“

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)":

Ob ich gleich ein Schäfer bin (Schäferlied)