Wie kommts dass du so traurig bist

Volkslieder » Liebeslieder

Wie kommts dass du so traurig bist

mp3 anhören"Wie kommts dass du so traurig bist" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

ER: Wie kommts daß du so traurig bist
und gar nicht einmal lachst
ich seh dirs an den Augen an
daß du geweinet hast

SIE: Und wenn ich auch geweinet hab
was geht es dich denn an
ich wein daß du es weißt um Freud
die mir nicht werden kann

ER: Wenn ich in Freuden leben will
so geh ich in den Wald
da vergeß ich all mein Traurigkeit
und leb wies mir gefallt

SIE: Mein Schatz ein wackrer Jäger ist
er trägt ein grünes Kleid
er hat ein zart rot Mündelein
das mir mein Herz erfreut

ER: Und ob ich gleich ein Jäger bin
und trag ein grünes Kleid
in Regen Schnee und kühlem Wind
bin ich allzeit bereit

BEIDE: Bist du mein Schatz bin ich dein Schatz
feins Lieb schöns Engelskind
Komm zu der Heid auf grünen Platz
in Wald wo Freuden sind

Text: Verfasser unbekannt – vielfach mündlich aus Thüringen , Schwaben , Schlesien , vom Niederrhein … und nach einem fliegenden Blatt vom Jahr 1757 „Sieben Neue Schöne Lieder“ , Das 7te – – Eine Variante in Des Knaben Wunderhorn (1808)
Musik:  Die erste Melodie aus dem Zupfgeigenhansl (1908) , die zweite von Johann Friedrich Reichardt , aus der Schweiz , Nach Reichardt´s Liederspiel: Lieb und Treue 1800,  –
in: Deutscher Liederhort (1856, Nr. 146)

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema: ,
Liederzeit: (1757)

Region: , , , , , ,

Zweite Melodie zu "Wie kommts dass du so traurig bist"

Zweite Melodie zu
Schweizerisch. (Nach J. F. Reichardt’s Liederspiel: „Lieb’ und Treue.“ 1800.)

.