Bremer Stadtmusikanten

Wer so ein faules Gretchen hat

Wer so ein faules Gretchen hat
Wie kann der lustig sein?
Es schläft ja alle Morgen, Morgen
Bis daß die Sonne scheint

Der Vater aus dem Walde kam
Faul Gretchen, das schläft noch
Schlaf du zu tausend Teufel, Teufel,
Unsre Kuh steht noch im Stall
Und der Hirt ist schon im Feld

Faul Gretchen in dem Hemd aufsprang
Den Rock nahm sie zur Hand
Und fing dann an zu melken, melken,
Mit ungewasch´nen Händen
Ist das nicht ne große Schand?

Und als sie noch gemolken hat
Viel Wasser goß sie zu
Und schickt die Milch dem Vater, Vater
soviel Milch gibt unsre Kuh
Ei das macht die lange Ruh

Ach, Hirte, lieber Hirte
Was hab ich dir getan
Daß ich muß jeden Morgen, Morgen
Treiben mein Kühlein nach
Ist das nicht eine Schmach?

Wenn du mir gibst die Buttermilch
Wie andre Leute auch
So will ich jeden Morgen, Morgen
Pfeifen vor deiner Tür:
Faules Gretchen, komm herfür

Ich will dir geben dir Buttermilch
Wie andre Leute auch
So sollst du alle Morgen, Morgen
Pfeifen, singen und blasen
Schöns Gretchen, komm herfür

Text und Musik: Verfasser unbekannt
– vergleiche auch die etwas andere Fassung, die Louis Pinck etwa 1920 in Lothringen aufzeichnete .

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Bauernlieder | Brautlieder | Frauenlieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.