Bremer Stadtmusikanten

Brautlieder

Ach in Stücke möcht ich mich zerreißen

Ach in Stücke möcht ich mich zerreißen ins Wasser möcht ich springen dieweil mein Schatz ein andres liebt möcht‘ ich mich selbst umbringen Ach ich armes ganz verlassnes Mädchen Ihr Schatz hat sie verlassen Sie fragt, ob er nicht drinnen wär sie sucht auf allen Strassen Schweig nur still, ich kenne dich ja schon gedenkst […]

Brautlieder | Frauenlieder | Liebeskummer | 1890


Bräutchen, zieh‘ den Brautschuh aus

Bräutchen, zieh´ den Brautschuh aus, du bist jetzt Frau in deinem Haus, du mußt jetzt geh´n in grüne grüne Klee, heut´ ein Jungfer, und keine meh. Bräutchen, zieh deine Brautstrümpf aus; denn du bist Frau in deinem Haus, Feigenbaum und grüner Klee, heut´ ein Jungfer, und keine meh. Bräutchen, zieh‘ den Brautschurz aus, du bist […]

Brauchtum | Brautlieder | 1900


Brautwerbungslied (16. Jahrhundert)

Wor is juwe Vader Hoenthei? »Hei is im hof und drift dat vei.« Guden dach, her Hoenthei! Hir bin ick her, und kom to deck, und dat du wollest geven meck dine dochter to der e? Dat müsten deck gar und ganz wol bescheiden, wolle vader Hoenthei, wolle moder Godegei, wolle broder Volenstolt, wolle süster Giseldrut, wolle sie dannoch sülven […]

Brautlieder | 1591


Die Sonne neiget sich (Brautlied)

Die Sonne neiget sich geht nun zur Ruh sie wirft den letzten Blick dir freundlich zu Es ist das letzte Mal dass dich der Sonnenstrahl in deinem Kämmerlein als Braut erschaut Vertrau auf den lieben Gott und habe Mut er hilft dir in Angst und Not ist ja so gut Wünscht dir Himmelsbraut ein wahres […]

Brautlieder | Geistliche Lieder | 1900


Es wollt ein Bauer seinem Töchterlein was geben

Es wollt ein Bauer seinem Töchterlein was geben was gab er ihr zum ersten Mal? Eine Kuh, schlage zu Eine alte Henne fliege auch dazu eine alte Henne fliege auch dazu Es wollt ein Bauer seinem Töchterlein was geben was gab er ihr zum zweiten Mal? Zwei Kälber , eine Kuh, schlage zu Eine alte […]

Bauernlieder | Brautlieder | 1900


Im Sommer im Sommer (Erfurt)

Im Sommer im Sommer du schöne Sommerzeit warum sollt man da nicht lustig sein ihr lieben jungen Leut Das Tanzen, das Tanzen gefällt mir gar zu wohl das muß ein reicher Bauer sein der mich ernähren soll Dieses Reigenspiel soll laut Böhme (1897) von heiratsfähigen Mädchen ausgeführt worden sein (wegen der Zeile „….der uns ernähren […]

Brautlieder | Tanzlieder | 1858


In meines Vaters Garten (Jungfernkranzlied)

In meines Vaters Garten da wächst ein schöne Blum, Blum, Blum: Drei Jahr muß sie noch warten drei Jahr sind schnell herum. Schöner grüner, schöner Jungfernkranz, bei der Nacht, schöner grüner, schöner Jungfernkranz. Lawendelkraut und Thymian, das wächst in unserm Garten. Wie lang bleibt doch der Freiersmann? Ich kann nicht länger warten. Schöner grüner, schöner […]

Brautlieder | 1880


Jetzt treten wir vor des Bräutigams Tür

Jetzt treten wir vor des Bräutigams Tür und rufen den jungen Bräutigam für. Schwarzbrauner, grüner Klee, heut´ ist sie Braut und nimmermehr. Der Bräutigam hat ein hohes Haus, die Gäste schauen oben raus. Die Braut die hat e Paar neue Schuh, damit tritt sie auf die Kirche zu. Der Bräutigam hat einen hohen Hut, darauf […]

Brauchtum | Brautlieder | 1900


Man geiget der Braut zur Kirchentür hinein

Man geiget der Braut zur Kirchentür hinein, denk einer, was sie weint, o heieli, o ho, o weieli, o weh! lez ist die Braut keis Meiteli meh. Man geiget der Braut in den vorderen Stuhl, wo me zwei Liebeli zämen tud. Man geiget der Braut zum Opferstock, dert macht man ihren den rechten Knopf. Man […]

Brautlieder | 1792


Sie führen die Braut wohl aus ihrem Haus

Sie führen die Braut wohl aus ihrem Haus, da laufen ihr die schwarzbraunen Äugelein aus. Vidirum vidirum vidiradiridirum vidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut in die Kirche hinein, ein jeder sprach: Wer die Braut möcht sein? Vidirum vidirum vidiradiridirum vidi ridi raderidirum bum bum. Sie führen die Braut in den vordersten Stuhl; […]

Brautlieder | Hochzeitslieder | 1928


Meistgelesen in: Brautlieder