Tagelieder

Wolfram von Eschenbach hat den Wächter zuerst in das Tagelied eingeführt. Wieder eine Variation ist es, wenn statt des Wächters ein Freund des Ritters die Wache versieht; nie aber hat man in den zahlreich vorhandenen Tageliedern, welche zum Teil den besten Minnesängern, Walther v.d.V. und Wolfram angehören, erlebte Liebesereignisse zu erkennen, sondern stets bloss Lieder der Liebe, welche dem Geschmacke der Zeit zufolge mit Vorliebe diese Form annahmen; daher ist es auch nicht allzuhoch zu verwundern, wenn berichtet wird, ein Abt von St. Gallen habe Tagelieder gesungen. Mit dem Aussterben der höfischen Lyrik erscheint das Tagelied in der Form des Volksliedes, wie denn z.B. das bekannte Lied: »Es stehen drei Sterne am Himmel, die geben der Lieb ihren Schein« ursprünglich ein Tagelied ist. Im 16. Jahrhundert wurden Tagelieder auf fliegende Blätter gedruckt, welche auf dem Titel in grobem Holzschnitte den Wächter mit dem Horn auf der Zinne zeigen

Thema Tagelieder im Volksliederarchiv

45 Lieder gefunden

Ich ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herum Ich ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herum um zu sehn was mein Schatz tut um zu sehn was mein Schatz tut Mein Schatz der liegt so sanften in der Ruh und drückt seine Äugelein zu und drückt seine Äugelein zu Ich ging e so leise der Leiter hinauf ... Weiterlesen ... ...


Derweil ich schlafend lag ein Stündlein wohl vor Tag sang vor dem Fenster auf dem Baum ein Schwälblein mir, man hört es kaum ein Stündlein wohl vor Tag „Hör an was ich dir sag Dein Schätzlein ich verklag Derweil ich dieses singen tu herzt er ein Lieb in guter Ruh ein Stündlein wohl vor Tag.“ ... Weiterlesen ... ...


Ich hört ein Fräulein klagen Fürwahr ein weiblichs Bild Ihr Herz wollt ihr verzagen Nach einem Ritter mild Sprach sich die Frau mit Lüste Er liegt mir an der Brüste, Der mir der Liebest ist Die zwei die täten rasten Nit gar ein halbe Stund Der Wächter ob den Kasten Den hellen Tag verkundt Er ... Weiterlesen ... ...


Die Sonne ist verblichen die Stern seind aufgegang Die Nacht die kommt geschlichen Frau Nachtigall mit ihrem Gsang Der Mond ist aufgegangen redt sich ein Wächter gut und welcher hat Verlangen und ist mit Lieb umfangen der mach sich bald auf die Fahrt Und das erhört ein Geselle Der schrie dem Wächter zu: „Ach Wächter, traut Geselle, Gib ... Weiterlesen ... ...


Straßburger Parodie eines Wächterliedes. Deutsche Mel. 1429. Ein Lehrer ruft viel laut aus hohen Sinnen: Wer sich zu Gott bekehren will der soll das schier beginnen dass er in Zeiten das bestell eh ihm der Tod den Weg verstell das rat ich ihm us Minnen. Melodie und Text in Loufenberg’s geistl. Liederdichtungen, ehemals in der ... Weiterlesen ... ...


Meistgelesen: Tagelieder

Suche in: Tagelieder


Liebeskummer (683) - Lieder über uneheliche Kinder (32) - Zwangsheirat (5) - Erotische Lieder (363) - Hochzeitslieder (105) - Brautlieder (66) - Ehelieder (51) -