Bremer Stadtmusikanten

Komponist: Mozart


mp3 anhören CD buch

Unsre Wiesen grünen wieder

Unsre Wiesen grünen wieder Blumen duften überall Fröhlich tönen Finkenlieder Zärtlich schlägt die Nachtigall Hell im Glanz der Sonne strahlet goldgefärbt der Wolkensaum und der holde Frühling mahlet rot und weiß den Apfelbaum Alles rund umher verkündet unsers Schöpfers Freundlichkeit was da lebet und empfindet freut sich dieser Wonnezeit welch ein neues reges Streben herrscht im Wald und auf der ...

Frühlingslieder | Geistliche Lieder | Liederzeit: | , | 2009


Viel tausend Sterne prangen

Viel tausend Sterne prangen am Himmel still und schön und wecken mein Verlangen hinaus ins Feld zu gehn o ewig schöne Sterne in ewig gleichem Lauf wie blick ich stets so gerne zu eurem Glanz hinauf Text: Christian August Gottlob Eberhard –  1807 Musik: Wolfgang Amadeus Mozart – 1791 (1756-1791) in “ Schulgesangbuch für höhere Lehranstalten „ oder laut anderer ...

Abendlieder | Liederzeit: | 1807


Von der Alpen weißem Rande (Salzburgerlied)

Von der Alpen weißem Rande längs der Salzach Enns und Mur bis zum alten Bayernlande dehnt sich Salzburgs grüne Flur Dieses Land, es ist zwar klein doch in Öst´reichs Krone nicht der letzte Edelstein O wie schaue ich so gerne euch ihr Berge klein und groß seh von euch auf weiter Ferne eines Paradieses Schoß Ja dies Land im Sonnenschein ...

Allgemein | | 1924


Wenn du fein fromm bist will ich dir helfen (Don Juan)

Wenn du fein fromm bist will ich dir helfen Ich weiß ein Mittel für alles gut Es schmeckt so lieblich und hilft so plötzlich du sollst dich wundern wie wohl dir´s tut Ach, das zerteilet lindert und heilet alle Beklemmung und allen Schmerz Soll ich dir´s nennen das Händchen her Rätst du heute denn so schwer? Fühlst du wie´s klopfet hier Das helfe dir ...

Liebeslieder | Liederzeit: , | 1787


Wir Kinder wir schmecken der Freuden recht viel (Das Kinderspiel)

Wir Kinder wir schmecken der Freuden recht viel Wir schäkern und necken versteht sich im Spiel Wir lärmen und singen und rennen rundum und hüpfen und springen im Grase herum Warum nicht? –  Zum Murren ist´s Zeit noch genug Wer wollte wohl knurren der wär ja nicht klug Wie lustig stehn dorten die Saat und das Gras Beschreiben mit Worten ...

Kinderlieder | Liederzeit: | | 1820


Zu meiner Zeit bestand noch Recht und Billigkeit (Die Alte)

Zu meiner Zeit Bestand noch Recht und Billigkeit. Da wurden auch aus Kindern Leute, Aus tugendhaften Mädchen Bräute; Doch alles mit Bescheidenheit. O gute Zeit, o gute Zeit! Es ward kein Jüngling zum Verräter Und unsre Jungfern freiten später Sie reizten nicht der Mütter Neid O gute, Zeit Zu meiner Zeit Befliß man sich der Heimlichkeit. Genoß der Jüngling ein ...

Lieder von Alt und jung | Liederzeit: | | 1744


Zu Steffen sprach im Traume

Zu Steffen sprach im Traume ein graues Männchen klein „Der Schatz im hohlen Baume soll dir bescheret sein Geh um die zwölfte Stunde auf jenen Kreuzweg zu dort halt ich nachts die Runde mein Geist hat keine Ruh!“ Frau Steffen sprach geschwinde „Geh Mann zum hohlen Baum Es brausen schon die Winde es ist kein leerer Traum“ Mein Steffen ging; ...

Lieder vom Tod | Liederzeit: | 1779




=> Alle Komponisten und Liederdichter

=> Weitere Komponisten