Die Trommel ruft nun muss ich fort


Die Trommel ruft, nun muß ich fort
muß folgen dem Kommando-Wort
Verlassen meines Vaters Haus
muß in die weite Feld hinaus

Das ist ja des Soldaten Pflicht
drum, trautes Liebchen, weine nicht
muß ich auch ferne von dir sein
ich bleibe doch auf ewig dein

So nimm den hin den Scheidegruß
und meinen letzten Abschiedskuß
Behalte immer frohen Mut
und bleibe mir im Herzen gut

Behalt mich lieb und bleib mir treu
denn ist der Feldzug erst vorbei
Dann führ ich dich, gewiß und wahr
mein Liebchen gleich zum Traualtar

Doch träfe eine Kugel mich
sterb auf dem Feld der Ehre ich
Dann soll, du trautes Liebchen mein
mein letztes Wort dein Name sein

Text: Hoffmann von Fallersleben
Musik: Steh ich in finstrer Mitternacht , laut Weltkriegs-Liedersammlung auch von dem deutscher Kaiser Friedrich III. , dort mit Zusatz „ade ade“ nach jeder Strophe – siehe auch das später Argonnerwakd um Mitternacht

in Deutsches Armee LiederbuchNeues Liederbuch für Artilleristen (1893) — Es braust ein Ruf — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) —



mp3 anhören CD buch

Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1870)
Schlagwort: |
- Liedergeschichte: -