Bremer Stadtmusikanten

Auf den Bergen die Burgen im Tale die Saale

Auf den Bergen die Burgen
im Tale die Saale
die Mädchen im Städtchen
einst alles wie heut
Ihr werte Gefährten
wo seid Ihr zur Zeit
mir, ihr Lieben, geblieben?
Ach, alle zerstreut

Die einen, sie weinen
die andern, sie wandern
die dritten noch mitten
im Wechsel der Zeit
auch viele am Ziele
zu den Toten entboten
verdorben, gestorben
in Lust und in Leid

Ich alleine, der eine
schau wieder hernieder
zur Saale im Tale
doch traurig und stumm
Eine Linde im Winde
die wiegt sich und biegt sich
rauscht schaurig und traurig
ich weiß wohl warum
Text: Leberecht Dreves – 1842  (1816–1870)
Musik: Wilhelm Stade – 1847 (1817–1902)
in: — Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch (1888) — Liederbuch deutschnationaler Kaufmannsgehilfen (1897) — Albvereins-Liederbuch (1905) — Des Rennsteigwanderers Liederbuch (1907) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921) —

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Studentenlieder | Trauerlieder
Liederzeit: (1847)
Schlagwort: |
Region: ,




IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.