Volksmusik: Lied und Erster Weltkrieg

Berliner Jungen

Krieg, Krieg und immer wieder Krieg
wo wird nicht Krieg gespielt?
gibt´s Gassen, wo der Buben Troß
nicht Fahnen schwingt und zielt?

Vor mir steht eine […]

Allgemein | 2009


Musikalisch steht der gegenwärtige Krieg unter dem Zeichen des „Zersingens“ alter, schöner Lieder. Bestes Beispiel hierfür ist das vielgesungene „Ich hatt‘ einen Kameraden“, das in […]

Allgemein | | 2009


Wie ziehn denn die deutschen Soldaten
ins Feld, in die furchtbare Schlacht?
Wir ziehen mit Trommeln und Pfeifen
daß irrige Herz zittert und lacht
Und singen […]

Allgemein | 2009


Schulgesang und Volksgesang

Eine zusammenfassende Darstellung des Singens während des Krieges ist zur Zeit ausgeschlossen. Meine kurzen Ausführungen wollen auch nur einen kleinen Beitrag dazu liefern, und […]

Allgemein | , , , , , , , | 2009


Der Krieg hat eine gewisse Unruhe in den Lehrplan gebracht. Die Verminderung der Lehrer bedingte eine entsprechende Verminderung der Unterrichtsstunden. Es entstanden Hilfslehrpläne. Sie bekunden das Streben, alle […]

Allgemein | | 2009


Durch die Klänge ihrer Marschweisen begeistert

Kriegszeit ist Sangeszeit geworden. Singend zog die Blüte Deutschlands in den Kampf. Singend folgten die Väter. Wie einst des alten Fritz Grenadiere, […]

Allgemein | 2009


Das Volkslied als treuester Freund des Soldaten

Im Kriegsjahr 1915 machte sich eine Neuauflage unseres Liederbuches nötig. Die große Zeit und die damit im Zusammenhange stehenden Anstrengungen, unsere […]

Allgemein | , | 2009


Behördliche Anweisung
Der niederösterreichische Landesschulrat richtete im April 1915 nachstehenden Erlaß an alle Bezirksschulen. Diese Anweisung wurde auch in deutschen Zeitschriften zur Kenntnis gegeben.
Während […]

Allgemein | | 2009


Jugendkompanien

Der Erlaß über die militärische  Vorbereitung  der Jugend wurde auch an unserer Anstalt freudig begrüßt. Sofort meldeten sich zu den Übungen 80 Schüler aus den mittleren […]

Allgemein | | 2009


Das letzte Geleit für Soldaten

Es ist ein herrlicher Sommerabend im August. Die Straßen, die vom Markt zum Bahnhof führen, sind voll von Menschen. „Heute abend […]

Allgemein | , | 2009