Schleswig-Holsteinisches Liederbuch von A - Z

46 Lieder - Schleswig-Holsteinisches Liederbuch

Schleswig-Holsteinisches Liederbuch: Herausgegeben 1924  von Hans Ruhe und Christian Tränckner in Verbindung mit dem Schleswig-Holsteinischen Volksliedausschuß. Im Auftrage des Schleswig-Holsteiner Bundes.


mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Blau wie der Himmel über uns":

Blau wie der Himmel über uns

Blau wie der Himmel über uns

Blau wie der Himmel über uns sich ziehet blau wie das sanfte Veilchen auf dem Feld blau wie das Auge, womit Liebchen ziehet ist in der Fahne unser erstes Feld Wir denken dran im blutigen Gefecht denn “blau” bedeutet: Glauben an das Recht Weiß wie der Schnee, den uns der Winter bringet weiß wie das Bild der Unschuld uns erscheint

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1862


Dar steiht en Lindboom in jenem Dal

Dar steiht en Lindboom in jenem Dal is bawen breit und nedden schmal van Golde dree Rosen Darup sitter Fruw Nachtigall is bawen breit und nedden smal van Golde dree Rosen Gott gröde di Fruw Nachtigal Wiltu des Leveken Bade nich sien Van Golde dree Rosen Des Leveken Bade kan iker nich sien ik sien der so ein klein Waldvögelein

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | | 1820


Dat du min Leevsten büst

Dat du min Leevsten büst dat du woll weeß Kumm bi de Nacht kumm bi de Nacht segg wo du heeßt Kumm du um Middernacht kumm du Klock een Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap alleen Klopp an de Kammerdör fat an de Klink Vader meent, Moder meent, dat deit de Wind Kumm denn de Morgenstund, kreiht de ol Hahn.

Liebeslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | | 1900


Der Jäger in dem grünen Wald

Der Jäger in dem grünen Wald, muß suchen seinen Aufenthalt. er ging im Wald wohl hin und  her ob auch nichts anzutreffen wär Mein Hündlein ist stets bei mir in diesem grünen Laubrevier. mein Hündelein blafft, mein Herz das lacht und mein Herz, das lacht meine Augen leuchten hin und her Ich sing mein Lied aus voller Brust der Hirsch tut einen

Jägerlieder | Liederzeit: | | 1825


Der Jäger in dem grünen Wald (1924)

Der Jäger in dem grünen Wald wollte suchen seinen Aufenthalt Er ging im Wald wohl hin und her ob auch nichts anzutreffen wär. Es ruft ihm eine Stimme zu Er weiß nicht, wo sie ist, ja ist “Und wie kommst du in den Wald hinein o strahlendschönes Mägdelein ?” “Wegen deiner aufzuspüren komm ich in diesen Wald, ja Wald Mein Hündelein wacht, mein Herz

Jägerlieder | | 1924


Der Kuckuck auf dem Zaune saß

Der Kuckuck auf dem Zaune saß es regnet sehr und er ward naß – Kuckuck, Kuckuck! Darauf da kam der Sonnenschein, der Kuckuck der war hübsch und fein, Kuckuck, Kuckuck! Darauf da schwang er sein Gefieder, und flog damit wohl übern See Kuckuck, Kuckuck! Text und Musik: geht zurück auf ein Lied aus dem 16. Jahrhundert: Der Gutzgauch auf dem Zaune saß (aus

Kinderlieder | Liederzeit: | 1600


Deutschland Deutschland über alles

Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt, wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält, von der Maas bis an die Memel von der Etsch bis an den Belt – Deutschland, Deutschland über alles über alles in der Welt! Deutsche Frauen, deutsche Treue deutscher Wein und deutscher Sang sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang, uns

Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen | Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1841


Die Dänen rückten ein in Schleswig Holstein

Die Dänen rückten ein in Schleswig Holstein sie wollten es wagen Schleswig Holstein zu belagern sie bauten frisch darauf ihre Schanzen darauf Der dänische General schickte Truppen voran Wollt Ihr Euch nicht ergeben es kostet Euer Leben Mit Pulver und Blei schießen wir niemals vorbei Wir lassen ja nicht Schleswig-Holstein im Stich wir woll´n uns nicht ergeben und kost´ es

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1849


Die Reise nach Jütland

Die Reise nach Jütland Ei, die fällt mir so schwer “Du, mein einzig schön´s Mädchen, Wir sehn uns nicht mehr!” “Sehn wir uns nicht wieder, Ei so wünsch ich dir Glück. Du mein einzig schön’s Mädchen, Denk oftmals zurück!” Des Sonntags früh morgens, Sagt der Hauptmann zum Rapport: “Nur auf, auf, Kameraden, Heut müssen wir fort.” “Ei, warum denn nicht

Abschiedslieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1849


Die Reise nach Jütland (1849)

Die Reise nach Jütland und die fällt mir so schwer O du einzig schönes Mädchen wir sehn uns nicht mehr Sehn wir uns nicht wieder ei so wünsch ich dir Glück o du einzig schönes Mädchen denk oftmals zurück Des Sonntags frühmorgens kam der Lotse an Bord Guten Morgen, Kameraden heut müssen wir fort Warum denn nicht morgen warum denn

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1849