Liedergeschichte: Die Franzosen brachen ein

Zur Geschichte von "Die Franzosen brachen ein": Parodien, Versionen und Variationen.

Die Franzosen brachen ein Bei Mannheim übern Rhein Denn sie wollten frisch wagen Stadt und Festung zu belagern Sie bauten schon auf Und schossen darauf Der französische General Gab den Deutschen Befehl Stadt und Festung müßt ihr‘ uns geben Sonst kost’s euch euer Leben Mit Feur und mit Flamm Schießen wir euch zusamm Der deutsche ... Weiterlesen ... ...


Die Dänen rückten ein in Schleswig Holstein sie wollten es wagen Schleswig Holstein zu belagern sie bauten frisch darauf ihre Schanzen darauf Der dänische General schickte Truppen voran Wollt Ihr Euch nicht ergeben es kostet Euer Leben Mit Pulver und Blei schießen wir niemals vorbei Wir lassen ja nicht Schleswig-Holstein im Stich wir woll´n uns ... Weiterlesen ... ...


Die Sachsen zogen ein in Schleswig-Holstein. Sie wollten es wagen die Schanzen zu belagern Und schossen darein und nahmen sie ein Und der Hauptmann voll Mut sprach: Wir fürchten kein Blut Schleswig-Holstein wir nicht lassen und wenns Blut flöß auf den Straßen Und wir lassen nicht Schleswig-Holstein im Stich! Und ein sächsscher General kommandierte: Schlaget ... Weiterlesen ... ...


Die Franzosen zogen ein wollen über den Rhein sie wollens frisch wagen Sebastopol zu belagern sie bauen frisch auf eine Schanze darauf. Der Gen’ral rücket an Mit sechshunderttausend Mann Schaut dort wie sie laufen Die Koschpeitel * über Haufen Sie begehren nichts mehr Von den Festungen hier Die Elsässer haben Mut Der Franzos fürcht kein Blut Die ... Weiterlesen ... ...


Die Deutschen rückten ein in Schleswig Holstein sie wollten es wagen die Schanzen zu belagern und schossen darein und nahmen sie ein Der dänische General schickte Truppen voran Wollt Ihr Euch nicht geben es kost‘ t Euer Leben Mit Pulver und Flamm’n schießen wir euch zusamm’n Und der Hauptmann voll Mut sprach wir fürchten kein ... Weiterlesen ... ...


Die Franzosen rückten ein zu Saarbrücken am Rhein und sie wollten es wohl wagen Saarbrücken zu belagern Sie hatten keinen Mut denn Franzosen fürchten Blut Ein französ´scher General schickt den Trompeter voran wollt ihr euch nicht ergeben so kostet´s euer Leben mit Feuer und mit Flamm´n schießen wir Saarbrücken zusamm´n Wir antworteten mit Mut wir ... Weiterlesen ... ...